text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Interniert in Schweizer Flüchtlingslagern Tagebuch des jüdischen Autors Felix Stössinger 1942/43 von Stössinger, Felix (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 10.10.2012
  • Verlag: Christoph Merian Verlag
eBook (ePUB)
23,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Interniert in Schweizer Flüchtlingslagern

Frankreich, im Sommer 1942. Als die Deportationen beginnen, retten sich der jüdische Autor Felix Stössinger, seine Frau Charlotte und deren Sohn Hans in die Schweiz. Auf die geglückte Flucht folgt bald die Ernüchterung: Militärbürokratie und antisemitisches Personal prägen den Alltag in den Flüchtlingslagern. Stössinger wirft einen kritischen Blick auf die Schweizer Flüchtlingspolitik und gibt Einblick in die zeitgenössischen Befindlichkeiten. Seine Aufzeichnungen sind ein einzigartiges Zeitdokument, dessen Unmittelbarkeit beeindruckt.

Der in Prag geborene Literat und Publizist Felix Stössinger (1889-1954) schrieb über Literatur, Theater, Kunst und religiöse Fragen. Er war unter anderem für die Sozialistischen Monatshefte, die Weltbühne und die Jüdische Rundschau tätig. In Nizza arbeitete er bis 1942 als Korrespondent für Schweizer Tageszeitungen, später in Zürich für die Neue Schweizer Rundschau sowie den New Yorker Aufbau. Seine Heine-Anthologie 'Mein wertvollstes Vermächtnis' erschien 1950 im Manesse-Verlag. Felix Stössinger starb 1954 in Zürich.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 500
    Erscheinungsdatum: 10.10.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783856165635
    Verlag: Christoph Merian Verlag
    Größe: 2022 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen