text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

So erlebten wir den Ersten Weltkrieg Familienschicksale 1914-1918 von Winkelhofer, Martina (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 10.12.2013
  • Verlag: Amalthea Signum Verlag GmbH
eBook (ePUB)
17,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

So erlebten wir den Ersten Weltkrieg

Persönliche Schicksale im Ersten Weltkrieg Nicht das Attentat von Sarajevo oder der Stellungskrieg im Westen sind Thema dieses Buches. Es widmet sich vielmehr der Frage, wie die Menschen diese Zeit erlebt haben: Was wird in den Familien bis heute erzählt? Welche Korrespondenzen, persönlichen Erinnerungsstücke, Fotografien machen die Vergangenheit greifbar? Wie erlebten die Urgroßeltern die Auswirkungen des Krieges, Hunger, Not und Elend, wie kämpften die Soldaten an der Front, wie die Frauen und Kinder daheim ums Überleben? Martina Winkelhofer hat private Geschichten gesammelt, anhand derer sie in diesem Buch die Geschichte des Ersten Weltkrieges neu erzählt: aus der Sicht unserer Familien.

Martina Winkelhofer-Thyri, Dr. phil., Spezialistin zur Geschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Vortragstätigkeit an den Universitäten Wien, Bonn und Prag. Seit 2010 Projektmitarbeiterin der Kommission für Neuere Geschichte Österreichs. Herausgeberin eines wissenschaftlichen Sammelwerkes zur deutschen und österreichischen Adelsgeschichte. Seit 2012 schreibt Martina Winkelhofer eine wöchentliche Kolumne zu historischen Themen in der Wochenendbeilage der 'Kronen Zeitung'. Bei Amalthea bisher erschienen: 'Viribus unitis. Der Kaiser und sein Hof. Ein neues Franz-Joseph-Bild' (2008) und 'Adel verpflichtet. Aristokratinnen in der k. u. k. Monarchie' (2009)

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 240
    Erscheinungsdatum: 10.12.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783902862761
    Verlag: Amalthea Signum Verlag GmbH
    Größe: 13997 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen