text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Venantius-Interpretationen Rhetorische und generische Transgressionen beim 'neuen Orpheus' von Ehlen, Oliver (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 13.08.2012
  • Verlag: Franz Steiner Verlag
eBook (PDF)
71,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Venantius-Interpretationen

Am Ende der klassischen literarischen Tradition steht ein heute fast vergessener, aber äußerst produktiver Autor, der lateinische Dichter Venantius Fortunatus aus dem sechsten Jahrhundert nach Christus. Obwohl er den größten Teil seines Lebens im Merowingerreich in enger Verbindung zum Kloster der heiligen Radegunde in Poitiers verbringt, stellt er sich doch in die Tradition der lateinischen Literatur und versucht in den verschiedenen Gattungen, in denen er sich literarisch betätigt, diese Tradition in formaler und inhaltlicher Hinsicht zu erweitern, um sich so als "neuer Orpheus" einen Platz in der Geschichte der Literatur zu sichern. Das Oeuvre des Venantius Fortunatus umfasst neben elf Büchern Carmina, einem Martinsepos in vier Büchern noch zahlreiche Heiligenviten in Prosa. Anhand der Interpretation ausgewählter Beispiele aus den einzelnen Gattungen, die in seinem Werk greifbar sind, zeigt Oliver Ehlen, dass das typisch antike Prinzip der "Aemulatio" auch bei einem Dichter des sechsten Jahrhunderts noch virulent ist.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 479
    Erscheinungsdatum: 13.08.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783515100588
    Verlag: Franz Steiner Verlag
    Größe: 4092 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen