text.skipToContent text.skipToNavigation

Kein Zufall

  • Erschienen: 18.11.2009
  • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
eBook (PDF)
59,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Kein Zufall

Kontingenz - so wird immer wieder konstatiert - wird erst in der Frühen Neuzeit "entdeckt". Davor wurden alle noch so unerklärlichen Begebenheiten als Ausdruck einer höheren, gottgewollten Ordnung gedeutet. Der Sammelband nimmt dieses Postulat zum Anlass, um die Vielfalt mittelalterlicher Kontingenzkonzeptionen in literarischen Texten auszuleuchten. Anhand von exemplarischen Analysen von Legenden, Antiken- und höfischen Romanen sowie Mären, Lyrik und Romanen der Frühen Neuzeit wird sowohl nach gattungsspezifischen Kontingenzkonzeptionen als auch nach literarhistorischen Verschiebungen und Umbesetzungen gefragt.

Produktinformationen

    Größe: 5159kBytes
    Reihe (Teil): Historische Semantik Bd.13
    Herausgeber: Vandenhoeck & Ruprecht
    Untertitel: Konzeptionen von Kontingenz in der mittelalterlichen Literatur
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 413
    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    ISBN: 9783647367132
    Erschienen: 18.11.2009
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.