text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das Reichsstift Quedlinburg (936-1810) Konzept - Zeitbezug - Systemwechsel von Kasper, Peter (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 11.12.2013
  • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
eBook (PDF)
59,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Reichsstift Quedlinburg (936-1810)

Das Reichsstift Quedlinburg wurde in seiner jahrhundertelangen Geschichte von unterschiedlichen Konzepten und systemischen Bedingungen bestimmt. Seiner systemischen Struktur ist es zu verdanken, dass das Stift die Zeitenwechsel neun Jahrhunderte lang überstanden hat. Das Stift realisierte dabei ?weibliche Herrschaft? als Sondertypus einer Herrschaftsform. Zum kulturellen Kleinstaat wandelte sich das Reichsstift als das städtische Bürgertum Impulse aus den mitteldeutschen Kulturlandschaften aufnahm. Erst Preußens Machtpolitik im 18. Jahrhundert, der Aufstieg des Bürgertums und die Versäumnisse der letzten Äbtissinnen haben letztlich zur Mediatisierung und Auflösung des säkularisierten Stifts geführt. Demgegenüber haben die Krise und der Untergang des Reiches nur eine untergeordnete Rolle für die Auflösung des Stifts gespielt. Von 1972 bis 2007 arbeitete Dr. Peter Kasper im Schuldienst in Baden-Württemberg und in den USA. 2013 wurde er promoviert.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 461
    Erscheinungsdatum: 11.12.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783847002093
    Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
    Größe: 2478 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen