text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Der Verlust der Eindeutigkeit Zur Krise päpstlicher Autorität im Kampf um die Cathedra Petri

  • Erscheinungsdatum: 10.10.2017
  • Verlag: De Gruyter Oldenbourg
eBook (ePUB)
69,95 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Der Verlust der Eindeutigkeit

Das Ringen der Gegenpäpste vervielfältigte von der Spitze aus die Strukturen der mittelalterlichen Kirche. Der Band rückt diese zeitweilige Uneindeutigkeit der päpstlichen Hierarchie in den Mittelpunkt und betrachtet die Mechanismen der Verdopplung, der Autoritätsbehauptung und Autoritätszuweisung in historischer, kirchenrechtlicher, ekklesiologischer, zeremonieller und historiografischer Perspektive. Dabei werden nicht die gewohnten Fragen der Rechtmäßigkeit der konkurrierenden Ansprüche verfolgt und das Urteil über 'richtige' oder 'falsche' Päpste gefällt, sondern die Idee der wiederkehrenden grundlegenden Krisen und ihrer historischen Bewältigung verfolgt. Mit Beiträgen von Jörg Bölling, Florian Eßer, Robert Gramsch-Stehfest, Martina Hartmann, Jochen Johrendt, Andreas Matena, Harald Müller, Britta Müller-Schauenburg, Stefan Rebenich, Stefan Schima, Bernward Schmidt und Benjamin-Oskar Schönfeld. Harald Müller , Universität Aachen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 253
    Erscheinungsdatum: 10.10.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783110461800
    Verlag: De Gruyter Oldenbourg
    Größe: 4699 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen