text.skipToContent text.skipToNavigation

Die mexikanische Arbeiterschaft und die kulturelle Globalisierung Die Rolle der städtischen Arbeiterinnen und Arbeiter im Porfiriat, Mexiko 1876-1911 von Bönsch, Jessica (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 09.05.2016
  • Verlag: Tectum Wissenschaftsverlag
eBook (PDF)
23,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die mexikanische Arbeiterschaft und die kulturelle Globalisierung

Das letzte Viertel des 19. Jahrhunderts und die ersten anderthalb Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts gelten weltweit als eine Hochphase der Globalisierung. Auch Mexiko öffnete sich in dieser Zeit nach außen. Die Veränderungen Mexikos unter Porfirio Díaz (1876-1911) werden als das Projekt einer recht kleinen Elite beschrieben, die die Schaltstellen in Wirtschaft, Politik und Kultur besetzte und von dort aus mittels Kooptation und Repression andere Gruppen dazu brachte, die ökonomische und kulturelle Veränderung des Landes zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund wurden die Unterschichten bisher kaum als Akteure der Globalisierung betrachtet. Jessica Bönsch wechselt die Perspektive und nimmt die städtische Arbeiterschaft als Träger kultureller Globalisierung in Mexiko in den Blick. Dabei rückt sie die Konsum- und Freizeitkultur sowie Arbeit und Ausbildung in den Mittelpunkt ihrer Untersuchungen.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 257
    Erscheinungsdatum: 09.05.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783828864238
    Verlag: Tectum Wissenschaftsverlag
    Größe: 3151 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen