text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

[An die Leser der "New Yorker Staatszeitung und Herold"] von Mann, Thomas (eBook)

  • Verlag: S. FISCHER
eBook (ePUB)
0,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

[An die Leser der "New Yorker Staatszeitung und Herold"]

"Ich bleibe deutscher Schriftsteller, fürchte mich aber vor den deutschen Trümmern, sagt Thomas Mann". Unter dieser Überschrift druckte die New Yorker Staatszeitung am 18. Oktober 1945 den vorliegenden Text sowie einen Antwortbrief an den Schriftsteller Walter von Molo, in welchem Mann darlegte, warum er nicht so bald (oder nie) nach Deutschland zurückkehren werde. Zuerst war jener 'Brief nach Deutschland' am 28. September im liberaleren Aufbau erschienen, wo man wiederum die in der Staatszeitung verwendete Überschrift und Präsentation des Textes in einem Beitrag vom 30. Oktober als "tückisch" und "irreführend" verurteilte. Die Meinungsverschiedenheit erklärt sich auch im Kontext der zu jener Zeit scharf geführten Debatte um den Stellenwert innerer und äußerer Emigration. Mann positionierte sich dabei klar gegen jene, die die Kriegszeit in der inneren Emigration verlebt hatten, äußert sich hier jedoch primär in vermittelnder Absicht. Thomas Mann, 1875 - 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783104014753
    Verlag: S. FISCHER
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen