text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Weltoffener Humanismus Philosophie, Philologie und Geschichte in der deutsch-jüdischen Emigration

  • Erscheinungsdatum: 16.06.2015
  • Verlag: transcript
eBook (PDF)
21,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Weltoffener Humanismus

In den letzten Jahren rückt das Thema "Biographie und Historiographie" immer mehr in den Mittelpunkt der Kulturgeschichtsschreibung. Das Interesse an sogenannten "intellektuellen" oder "philosophischen Biographien" vornehmlich des 20. Jahrhunderts nimmt zu. Der Band widmet sich diesem Themenbereich und geht dabei der Frage nach, wie die individuelle Lebenserfahrung der jüdisch-deutschen humanistischen Gelehrten während der Emigration aus Deutschland in den 30er und 40er Jahren des zurückliegenden Jahrhunderts in ihren Arbeiten zur Kultur- und Literaturgeschichte sowie zur Philosophie und Philosophiegeschichtsschreibung reflektiert wird. Die These lässt sich folgendermaßen formulieren: Die Form der Gelehrsamkeit kann in einem signifikanten Maß als eine Antwort auf die individuelle Lebenssituation und als Produkt einer anhaltenden Suche nach emblematischen Denkmodellen für die Bewältigung existenzieller Fragen im "Zeitalter der Extreme" (Eric Hobsbawm) gelesen werden.

Gerald Hartung (Dr. phil. habil.) lehrt Philosophie an der Universität Leipzig. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kulturphilosophie und politische Philosophie. Kay Schiller (PhD) lehrt europäische Zeitgeschichte an der University of Durham, Großbritannien. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte der deutsch-jüdischen Emigration nach 1933 und der Bundesrepublik nach 1945.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 224
    Erscheinungsdatum: 16.06.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783839404416
    Verlag: transcript
    Größe: 1043 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen