text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Vor Achtundsechzig Der Kalte Krieg und die Neue Linke in der Bundesrepublik und den USA von Frey, Michael (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 02.03.2020
  • Verlag: Wallstein Verlag
eBook (PDF)
33,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Vor Achtundsechzig

Die Entstehung der Neuen Linken als transatlantische Verflechtungsgeschichte. 'Achtundsechzig' gilt gemeinhin als globale Revolte einer Generation, die sich weltweit erfolgreich gegen überkommene Wertvorstellungen zur Wehr setzte. Wer die Proteste der späten sechziger Jahre jedoch nicht als eruptives Generationenprojekt begreifen, sondern das Zusammenspiel unterschiedlicher nationaler Bewegungen verstehen will, muss weiter zurückblicken: auf die massiven Verwerfungen innerhalb der kommunistischen und sozialistischen Bewegungen der unmittelbaren Nachkriegszeit, auf die Neuorientierungsversuche ideologisch entwurzelter Intellektueller und auf die sich bereits seit 1956 konstituierende Neue Linke. Michael Frey analysiert am Beispiel der Neuen Linken in der Bundesrepublik und der New Left in den USA die Entstehung eines transnationalen Protestzusammenhangs vor 1968. Sein globalgeschichtlicher Ansatz vermag zu zeigen, dass nationale Diskurse - hier die Kritik an der NS-Vergangenheit, dort die Bekämpfung der Rassensegregation - in eine Gesamtkritik des Kalten Krieges verwoben wurden, über die sich eine weltumspannende Bewegung definierte. Ausgezeichnet mit dem Willy-Brandt-Preis für Zeitgeschichte 2019 Michael Frey studierte Geschichte und Musikwissenschaft an der Universität Bochum und an der Musikhochschule Detmold. Er arbeitet in der Lehrerausbildung und ist Lehrbeauftragter für Didaktik der Geschichte an der Universität Duisburg-Essen. 2019 wurde er mit dem Willy-Brandt-Preis für Zeitgeschichte ausgezeichnet.

Produktinformationen

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen