text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

E-Book Distributoren, E-Book Shops, E-Book Themen Eine Entscheidungshilfe mit 90 Abbildungen und mit über 500 weiterführenden Links von Normal, Klaus (eBook)

  • Verlag: neobooks Self-Publishing
eBook (ePUB)
5,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

E-Book Distributoren, E-Book Shops, E-Book Themen

Auf der Suche nach einem passenden E-Book Distributor hatte ich angefangen, mir Notizen zu machen. Am Schluss wurde ein Buch daraus. Grober Leitfaden für das Buch Teil 1: Vergleich der E-Book Distributoren nach folgenden Kriterien - Vertriebspartner (Verlage und E-Book Shops) der E-Book Distributoren - Telefonische Autorenberatung - E-Mail Support - Konvertierung des Manuskriptes in ein E-Book Format durch den E-Book Distributor - Kopierschutz - Kosten und Autorentantieme - Ausschluss von KDP beim E-Book Distributor möglich, weil man dort selber veröffentlichen möchte? - Kostenlose ISBN vom E-Book Distributor - Kündbarkeit des Vertrages mit dem E-Book Distributor - Hochladen einer Word-Datei beim E-Book Distributor (3 Erfahrungsberichte) - etc. Die Informationen über die E-Book Shops und die E-Book Distributoren beruhen auf diesen 4 Quellen: - Die jeweilige Webpage des E-Book Distributors ohne FAQ - Der FAQ Teil des jeweiligen E-Book Distributors auf seiner Webpage, soweit es einen FAQ-Teil gab - Per E- Mail von mir gestellte Fragen an die E-Book Distributoren - Eigene Erfahrungen mit den E-Book Distributoren, mit Screenshots unterlegt Die beiden letztgenannten Quellen ergaben die tiefsten Einblicke. Teil 2: Mögliche finanzielle Einsparpotentiale Dabei geht es nicht um Kosten, die ggf. durch E-Book Distributoren generiert werden. Das Buch geht davon aus, dass der Druck bei neuen und unbekannten AutorInnen Kosten einzusparen größer ist als bei bekannten AutorInnen. Darauf sollten bitte auch die Rücksicht nehmen, die mit Covers und Autorenfotos ihr Geld verdienen. Covers Im Zeitalter von Selfies müsste doch jeder ein brauchbares Bild für ein Cover hinbekommen? Falls nicht, gibt es zahlreiche Portale für kostenlose Bilder, die in diesem Buch besprochen werden. Wenn ein so großer und bekannter Konzern wie Adobe z. B. das Portal 'Fotolia' kommerzialisiert, dann können diese Bilder nicht deswegen schlecht sein, nur weil sie kostenlos sind. Ferner gibt es Anbieter für kostenlose Cover oder kostenlose Templates für Cover. Da man da schon genauer hinschauen muss, was da kostenlos ist, werden diese Anbieter in diesem Buch vorgestellt. Wer davon ausgeht, dass der erhoffte Umsatz die Kosten für ein Cover abdecken wird, wird wahrscheinlich geneigt sein, Geld für ein Cover auszugeben. Doch sollte man auch in diesem Fall nicht erstmal die kostenlosen Alternativen durchprüfen? Autorenfotos Bezüglich Autorenfotos verweise ich auf das Kapitel 'Ein Autorenfoto für einen unbekannten Autor?'. Rechtschreibung und Kommasetzung der deutschen Sprache sind so kompliziert, dass Verlagsautoren vom Verlag einen Lektor und/oder einen Korrektor bei Seite gestellt bekommen. Weil eben die Verlage davon ausgehen, dass das Manuskript nicht fehlerfrei ist. Daher würde ich eher Geld für einen Korrektor ausgeben als für ein Cover und/oder ein Autorenfoto. Die Leser lesen das Buch und nicht das Cover. Zudem sind die Ergebnisse eines Korrektors messbar. Aber bilden Sie sich da bitte selber eine eigene Meinung. Teil 3: Rezensionen - Leserunden - Wie kommt ein Kontakt zu einem Rezensionsblog zustande? - Keine Angst vor negativen Rezensionen - schlechte Werbung ist auch Werbung - Reaktionsmuster für negative Rezensionen Das Buch hat ein Stichwortverzeichnis. Für eine Autorenvita gibt es nichts erwähnenswertes

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 198
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783742705006
    Verlag: neobooks Self-Publishing
Weiterlesen weniger lesen

E-Book Distributoren, E-Book Shops, E-Book Themen

Die größten E-Book Shops aus Sicht der E-Book Distributoren

Amazon KDP ist für mich kein E-Book Distributor, da Amazon KDP E-Books nur an seine E-Book Shops verteilt. Dennoch wird Amazon KDP hier und da in diesem Buch erwähnt.

Gute (konsistente, langfristig vergleichbare) Zahlen zum deutschen E-Book-Markt sind weiterhin rar - insbesondere, weil diese auf Shop-Seite unter Verschluss gehalten werden oder aber große Teile der Branche (z.B. Selfpublisher) nicht berücksichtigt werden

(siehe )

Da überrascht es nicht, dass ich keine aktuellen Zahlen für die Marktanteile der größten E-Book Anbieter gefunden habe. Veröffentlichte Zahlen von2013 oder 2014 wollte ich nicht zitieren.

Daher bin ich den folgenden Weg gegangen:

Die größten E-Book Anbieter oder E-Book Shops oder E-Book Partner sind die, die vorrangig von den E-Book Distributoren oder anderen Quellen erwähnt werden. Verbunden in der Regel mit dem Hinweis, dass es noch viele weitere Händler gibt.

Die größte Liste von E-Book Partnern (über 180 Stück) habe ich bei Feiyr gefunden. Siehe das Kapitel "Über 140 E-Book Shops". Da rund 40 der E-Book Shops keine E-Book Shops sind oder deren Webpage nicht aufrufbar ist oder aus anderen Gründen nicht in die Liste der E-Book Partner von Feiyr passen, habe ich die über 180 E-Book Partner auf über 140 E-Book Shops zahlenmäßig reduziert.
Für BoD - die größten E-Book Shops

BOD erwähnt diese 4 E-Book Anbieter vorzugsweise auf

amazon.de

buecher.de

thalia.de

ebook.de

und verweist dabei noch generell auf weitere 1000 Online-Shops.

Ferner wird auf dieser Seite auf die direkte Buchhandelsanbindung hingewiesen:

Jeder über BoD veröffentlichte Titel wird auf Wunsch automatisch an Libri, Umbreit, zum Teil Koch Neff & Volckmar (KNV) und an das Schweizer Buchzentrum (SBZ) gemeldet und in deren Katalogen gelistet. Damit sind Ihre Titel flächendeckend im stationären Buchhandel... erhältlich.

Ferner steht hier

folgendes geschrieben:

Bei Buchung von BoD E-Book, BoD Classic oder BoD Comfort wird Ihr Titel mit einer eigenen ISBN versehen und in über 6.000 stationären Buchhandlungen sowie in bis zu 1.000 Online-Shops als gedruckter Titel und/oder E-Book gelistet.

E-Books profitieren von einem weitreichenden internationalen Vertriebsnetz. Gemeinfreie und erotische Literatur profitieren wiederum vom europäischen Vertrieb. Übrigens übernimmt BoD auch die Produktion und den Versand der Pflichtexemplare für die Nationalbibliothek.

Wer "nur" ein E-Book schreiben möchte, der muss auf der Webpage von BoD immer darauf achten, dass sich das Gelesene auf BoD E-Book bezieht und nicht auf die anderen Produkte von BoD wie BoDFun oder BoD Classic oder BoD Comfort.

Bei Verleihplattformen weist BoD z. B. auf Skoobe und readfy hin.

BoD erteilte ferner diese Auskunft per E-Mail:

Selbstverständlich haben wir beim Vertrieb von E-Books denselben Anspruch wie beim Vertrieb von Print-Büchern, das heißt, wir streben ein möglichst umfassendes Vertriebsnetz an. Daher sind BoD E-Books in bedeutenden E-Book-Shops wie Apple iBooks, dem Amazon Kindle Shop, Kobo, eBook.de, Google Play, Thalia.de, Buch.de, Buecher.de, Spiegel.de, Mediamarkt.de und Mayersche.de erhältlich. BoD E-Books sind damit berei

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.