text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

CorelDRAW Graphics Suite X8 Praxiswissen für Design, Layout und Bildbearbeitung von Seimert, Winfried (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 30.09.2016
  • Verlag: MITP-Verlag
eBook (ePUB)
18,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

CorelDRAW Graphics Suite X8

Strukturierter Einstieg in die Arbeit mit der beliebten Grafik-Software Inklusive Kapiteln zur Arbeit mit Corel PHOTO-PAINT und den anderen Programmteilen der CorelSuite Praxisnah mit vielen nachvollziehbaren Beispielen Design, Layout und Bildbearbeitung - der Funktionsumfang der CorelDRAW Graphics Suite x8 ist immens, den Überblick zu behalten entsprechend schwer. In diesem Buch zeigt Ihnen der Autor Winfried Seimert ausführlich, wie Sie mit CorelDRAW x8 arbeiten und eigene Illustrationen und Grafiken anfertigen können. Dabei geht er Schritt für Schritt vor und erklärt alles an einem Praxisbeispiel. Außerdem erläutert er den Umgang mit Corel PHOTO-PAINT und wie Sie Ihre Bilder bearbeiten, retuschieren oder beispielsweise gekonnt Collagen erstellen können. Den Abschluss bilden Kapitel zur Arbeit mit den weiteren Anwendungen wie z.B. Corel CONNECT oder dem Corel Website Creator. Winfried Seimert ist EDV-Dozent und Autor zahlreicher Fachbücher insbesondere zu den Themen Software und Betriebssysteme. Dabei hat er immer den Komfort des Anwenders im Blick und erklärt entsprechend praxisnah. So erfreuen sich seine Bücher aufgrund ihrer durchdachten Strukturierung bereits seit Mitte der neunziger Jahre großer Beliebtheit.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 416
    Erscheinungsdatum: 30.09.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783958453272
    Verlag: MITP-Verlag
    Größe: 26918 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

CorelDRAW Graphics Suite X8

Kapitel 2: Grafiken und Bilder

Beim Arbeiten mit der Suite werden Sie es mit Vektoren und Bitmaps zu tun haben. In diesem Kapitel geht es deshalb darum, den Umgang mit den Vektordateien (den Grafiken bzw. Zeichnungen, wie sie von Corel genannt werden) und Bilddateien (den Bildern bzw. Fotos) und somit den Kerneinsatzgebieten der beiden Hauptprogramme näher kennenzulernen.
2.1 Vektorgrafiken (CorelDRAW)

Vektorgrafiken sind die Domäne von CorelDRAW. Solche Grafiken bestehen nicht aus einzelnen Bildpunkten, sondern ihr Aufbau ist mathematisch definiert. So besteht eine Linie aus einem Startpunkt, einem Endpunkt und dem entsprechenden Winkel. Der Start- und der Endpunkt werden dabei in Form von X- und Y-Koordinaten gespeichert. Jedes Objekt ist ferner durch Eigenschaften definiert, etwa Füllung oder Randstärke, die beliebig eingestellt und verändert werden können. Beim Skalieren oder Verschieben dieser Objekte werden nur die Koordinaten verändert. Diese Änderungen haben jedoch keinen Einfluss auf den Objekttyp. Vektorgrafiken werden von mathematischen Formeln bestimmt, was zu einer erheblichen Reduzierung des Speicherplatzes führt. Sie können zudem beliebig ohne Verlust der Bildschärfe verkleinert oder vergrößert werden, da sie auflösungsunabhängig sind. Da man einem Computer mithilfe von Vektoranweisungen auf eine sehr effiziente Weise mitteilen kann, was er zu tun hat, sind Vektorgrafiken im Allgemeinen wesentlich kompakter als Bitmapgrafiken: Je nach Bild kann eine Vektordatei lediglich ein Zehntel bis ein Tausendstel der Größe einer Bitmapdatei haben! Sie benötigen also bei Weitem nicht so viel Speicher- und Festplattenplatz wie Bitmapgrafiken. Zudem kann eine Vektorgrafik in jede Richtung gestreckt werden, ohne dass die Qualität der Bildschirmdarstellung oder der Druckausgabe geschmälert würde. Als Nachteile ist zu nennen, dass realistische Darstellungen und viele kreative Effekte nur bei Pixelgrafiken möglich sind.

Diese Grafiken erstellen Sie auf dem Kernstück des Programms dem sogenannten Zeichenblatt , das die zu erstellende Zeichnung enthält und auf dem Sie verschiedene Objekte platzieren.

HINWEIS

Dabei sollten Sie beachten, dass das Aussehen des Arbeitsbereichs je nach Monitorgröße, Bildschirmauflösung und gewählter Ansicht variieren kann. Die in der Abbildung 2.1 gezeigte Grafik wurde mit einer Vorlage ( Anzeigen Dentist ) erstellt.

Abb. 2.1: Zentral im Arbeitsbildschirm: das Zeichenblatt

Dieses Fenster stellt den eigentlichen Arbeitsbereich dar, auf dem das Erstellen Ihrer Zeichnungen bzw. Grafiken erfolgt. Sie können es sich am besten wie ein Grafiktablett oder eine Zeichenpalette vorstellen. In der Mitte befindet sich die Zeichenfläche und Sie können mithilfe der Werkzeuge die Grafiken und Zeichnungen gestalten. Auf dem freien Platz neben der Seite, der Ablage - oder Montagefläche , können Sie problemlos die Objekte ablegen, die Sie (im Moment) nicht benötigen. Objekte, die sich nicht auf der Seite befinden, werden nämlich nicht ausgedruckt. Daneben befinden sich noch ein paar Hilfsmittel, die Sie im Folgenden näheren kennen lernen werden. Die hier erstellten Kreationen müssen Sie abschließen in Dateien, eben den Vektorgrafikdateien, speichern.
Arbeiten mit vorhandenen Grafikdateien

Beim Erstellen und beim Umgang mit Grafikdateien gilt es ein paar elementare Dinge zu beachten. Damit Sie nicht gleich in die Vollen müssen, werden wir zunächst auf eine der mitgelieferten Vorlagen zurückgreifen.
Vorlagen

Das Programm bringt eine Reihe interessanter Vorlagen für viele Zwecke mit, die Sie problemlos einsetzen können. So können Sie Werbebanner, Flugblätter, Anzeigen, Berichte oder gar T-Shirt-Designs ohne größere Probleme entwerfen oder an Ihre Bedürfn

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen