text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Evaluierung der SQL/XML:2006-Standardkonformität von ausgewählten Datenbanksystemen von Wagner, Michael (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 03.05.2010
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
38,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Evaluierung der SQL/XML:2006-Standardkonformität von ausgewählten Datenbanksystemen

Inhaltsangabe:Einleitung: Da die Nutzung des Internets zum Zweck des E-Commerce im B2B- aber auch im B2C-Bereich stetig ansteigt, ist im Zuge dessen auch die Bedeutung des elektronischen Datenaustauschs enorm gewachsen. Es werden Informationen ausgetauscht, die auf Inhalten aus Datenbanken basieren. Die eXtensible Markup Language (XML) ist ein Dokumentenformat, das aufgrund seines flexiblen und selbstbeschreibenden Charakters die Grundlage für den Datenaustausch über das Internet bildet. Neben dem Einsatz von XML zum Austausch relationaler Daten eignet sich XML auch zur Präsentation von relationalen Daten im Web. Historisch bedingt sind große Datenbestände in relationalen Datenbanken gespeichert und eine große Anzahl an Anwendungen greift auf diese Daten zu. Diese Tatsache erfordert im zunehmenden Ausmaß Techniken, die XML und SQL miteinander verbinden. XML hat sich in kurzer Zeit als Dokumentenformat für den Datenaustausch über das World Wide Web (WWW) entwickelt und ist ein wichtiges Dokumentenformat im Web-Kontext. Dennoch wird laut auch in Zukunft der SQL-basierte Datenbankzugriff bestehen und dominierend bleiben. Der Autor nennt folgende drei Argumente, die diese Aussage untermauern: "SQL ist eine weit verbreitete, etablierte, mächtige, herstellerunabhängige, normierte Datenbanksprache,...". "SQL wird von den Datenbankmanagementsystemen zahlreicher Hersteller unterstützt. Entsprechende Systeme werden [...] stetig weiterentwickelt und kontinuierlich bezüglich Performance und Funktionalität verbessert". "Die heutige Datenbanklandschaft wird deutlich von (objekt-)relationalen Datenbanksystemen dominiert". In Folge dessen haben sich führende Datenbankhersteller wie Oracle und IBM früh dazu entschlossen, ihre Datenbanksysteme (DBS) um XML-Funktionalitäten zu erweitern. Da die Integration dieser Funktionalität ohne Abstimmung zwischen den Herstellern stattgefunden hat, existieren mehrere unterschiedliche Implementierungen zwischen den Systemen. Das SQL-Normierungsgremium hat daher ebenfalls auf die rasante Verbreitung von XML reagiert und den SQL-Standard um den Part 14 SQL/XML erweitert. Laut war die Veröffentlichung der Schlussentwürfe (Final Draft International Standard - FDIS) für den SQL:2008-Standard im ersten Quartal 2008 vorgesehen. Die Realität zeigte aber, dass der Standard tatsächlich erst Mitte Juli 2008 veröffentlicht wurde. Diese Arbeit basiert auf dem Schlussentwurf ISO/IEC-14:2006. Dieser Teil 14 des Standards wurde noch im Jahr [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 85
    Erscheinungsdatum: 03.05.2010
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783836645980
    Verlag: diplom.de
    Größe: 962 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen