text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Textverarbeitung mit Word 2013 Eingeben · Gestalten · Ausdrucken von Gießen, Saskia (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 04.07.2013
  • Verlag: Franzis
eBook (ePUB)
4,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Textverarbeitung mit Word 2013

Word ist auch in der Version 2013 immer noch die Standardanwendung innerhalb der Office-Familie, und diesem Anspruch wird dieses Buch in jeder Beziehung gerecht. Die Office-Spezialisten Saskia Gießen und Hiroshi Nakanishi zeigen Ihnen, wie Sie Word für die Erstellung all Ihrer Drucksachen richtig einsetzen. Jedes Thema wird anhand echter Praxisbeispiele besprochen, die zum Mitmachen einladen.

Unverzichtbares Basiswissen zu Word 2013
Hier erhalten Sie das grundlegende Know-how zum Umgang mit Word 2013: Dokumente erstellen und speichern, arbeiten in unterschiedlichen Ansichtsmodi, Zoom und Lineal einstellen bis hin zum Drucken von Dokumenten.

Zeichen und Absätze formatieren
Word 2013 hat alles, was man für die Zeichen- und Absatzformatierung braucht - vom normalen Schreibmaschinentext bis hin zu speziellen Texteffekten wie Schatten, Ligaturen oder Stil-Sets. Hier finden Sie alles über die Möglichkeiten der Textgestaltung.

Einstellungen zum Seitenlayout
So wird Ihr Dokument professioneller: Legen Sie Seitenränder und Papierformat nach DIN fest, richten Sie Abschnitte ein, fügen Sie Kopf- und Fußzeilen ein, drucken Sie Wasserzeichen und nutzen Sie fertige Deckblätter.

Informationen in Tabellen darstellen
Tabellen sind immer dann sinnvoll, wenn gleichartige Informationen übersichtlich dargestellt werden sollen. Word macht es Ihnen sehr leicht, Tabellen per Befehl, per Auswahl mit der Maus oder durch direktes Zeichnen auf dem 'Papier' anzulegen.

Mit Textbausteinen und Feldern Zeit sparen
Hier lernen Sie, wie Sie mit dem Einsatz von Textbausteinen und Feldern noch zeitsparender arbeiten.

Königsdisziplin Dokumentvorlagen
Word bietet die Möglichkeit, die äußere Form des Dokuments - z. B. Seitenränder, Briefkopf, Schrift- und Absatzformatierung - in einer Dokumentvorlage für wiederholte Einsätze zu speichern.
Hier steht, wie es geht.

Saskia Gießen ist seit vielen Jahren als Dozent und Softwareentwickler im Office-Bereich tätig. Ihr Spezialgebiet sind die Office-Anwendungen von Microsoft. Als Excel-Spezialist und begeisterte Word-Fan kennt sie die Anwendungen bis in den letzten Winkel. Hiroshi Nakanishi ist seit vielen Jahren als Dozent und Softwareentwickler im Office-Bereich tätig. Ihr Spezialgebiet sind die Office-Anwendungen von Microsoft. Als Excel-Spezialist kennt er die Funktionen des Tabellenprogramms aus dem Effeff. Als Word-Fan kennt er die Anwendungen bis in den letzten Winkel.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 208
    Erscheinungsdatum: 04.07.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783645221559
    Verlag: Franzis
    Größe: 19055 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Textverarbeitung mit Word 2013

1Die neue alte Word-Oberfläche

In diesem Kapitel erhalten Sie Basisinformationen zu Word 2013. Wir beschreiben die Bedienoberfläche, die der in den anderen Office-Anwendungen sehr ähnelt. Die Befehle finden Sie am oberen Bildschirmrand, verteilt auf mehrere Registerkarten. Word 2013 zeigt nach dem Start das neue Auswahlfenster. Sie können jetzt entscheiden, ob Sie ein vorhandenes Dokument öffnen oder ein neues Dokument erzeugen möchten. Wenn Sie zum ersten Mal mit Word 2013 arbeiten, lohnt sich ein Blick auf Tour anzeigen .

Word nach dem Start der Anwendung.

1.1Ein neues Dokument erzeugen

Um ein vorhandenes Dokument zu öffnen, klicken Sie auf den Link Weitere Dokumente öffnen . Wenn Sie ein neues Dokument erzeugen möchten, haben Sie die Wahl zwischen einem leeren Dokument und einer bereits gestalteten Vorlage, in der Sie nur noch Ihren Text eingeben müssen.

Tipp

Wenn Sie beim Starten von Word diesen Bildschirm nicht sehen möchten, wählen Sie Datei/Optionen . Deaktivieren Sie in der Kategorie Allgemein den Haken Startbildschirm beim Start dieser Anwendung anzeigen . Dann wird Word immer mit einem leeren Dokument gestartet.

Wenn Sie auf das Symbol Leeres Dokument klicken, schließt der Startbildschirm und Sie erhalten ein neues leeres Dokument.

Die Word-Oberfläche.

In der Titelleiste finden Sie links neben dem aktuellen Dateinamen die Schnellstartleiste. Sie enthält häufig genutzte Befehle, die immer auf dem Bildschirm sichtbar bleiben. Zu Beginn sind es aber nur die drei Befehle Speichern , Rückgängig und Wiederholen . Diese Leiste können Sie individuell mit weiteren Befehlen erweitern.

Unter der Titelleiste finden Sie das Menüband, welches alle Word-Befehle enthält. Über die Registerleiste steuern Sie die Anzeige der Befehle.

Innerhalb des Menübands wird das erste Menü mit dem Namen Datei durch die blaue Farbe etwas hervorgehoben. Das Menü Datei beinhaltet die Befehle, um ein Dokument zu speichern, zu drucken, zu öffnen und viele mehr.

Der größte Teil des Word-Programmfensters zeigt das leere Dokument, in das Sie Ihren Text schreiben.

Am unteren Rand finden Sie die Statusleiste, über die Sie unter anderem die Größe der Anzeige steuern können.

1.2Die Symbolleiste für den Schnellzugriff

Der Vorteil der Symbolleiste für den Schnellzugriff ist, dass sie immer sichtbar ist. Hier sollten die Befehle stehen, die Sie häufig benötigen, wie beispielsweise der Befehl Rückgängig , der bereits standardmäßig enthalten ist.

Die Symbolleiste für den Schnellzugriff.

Um die Symbolleiste zu erweitern, klicken Sie auf das kleine Dreieck am rechten Rand der Leiste.

In der Liste finden Sie die Befehle, die alle Anwender häufig benötigen, u. a. auch den Befehl Öffnen . Mit einem Klick auf den Eintrag Öffnen wird das Symbol in die Symbolleiste eingefügt. Der Befehl steht Ihnen ab jetzt immer zur Verfügung.

Die Symbolleiste für den Schnellzugriff erweitern.

Wenn Sie Befehle einfügen möchten, die nicht in der Liste aufgeführt sind, wählen Sie den Befehl Weitere Befehle... . Aktivieren Sie im Feld Befehle auswählen den Eintrag Alle Befehle . Jetzt werden Ihnen alle Word-Befehle in der Liste darunter angezeigt.

Markieren Sie einen Befehl, beispielsweise Texteffekte , und klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen .

Weitere Befehle in die Symbolleiste für den Schnellzugriff einfügen.

Damit wird dieser Befehl auch in der Symbolleiste für den Schnellzugriff gezeigt.

1.3Das Menüband

Unter der Symbolleiste für den Schnellzugriff befindet sich das Menüband. Im Menüband finden Sie die Word-Befehle. Diese Befeh

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen