text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Konzept zur empirischen Ermittlung der Erfolgsfaktoren von Electronic-Commerce-Projekten von Thieu, My Dung (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 17.09.2001
  • Verlag: Diplomica
eBook (PDF)
58,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Konzept zur empirischen Ermittlung der Erfolgsfaktoren von Electronic-Commerce-Projekten

Inhaltsangabe:Einleitung: Die neuen Möglichkeiten, die sich durch die Entwicklungen im Informations- und Kommunikationstechnologiebereich - insbesondere durch das Internet - herausgebildet haben, führen zu grundlegenden Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Wurde das Electronic Commerce anfangs nur für den elektronischen Datenaustausch zwischen Unternehmen genutzt, konnte es erst durch die rasante Verbreitung des Internets auch als Marketinginstrument sowie neues Vertriebs- und Beschaffungsmedium seinen Durchbruch schaffen. Durch den explosionsartigen Anstieg der Zahl an Internetnutzern und somit der Endkonsumenten im Internet, ist es für die Unternehmen notwendig geworden die Möglichkeiten des Business-to-Consumer-Bereiches auszuschöpfen. Nur wenige Unternehmen können nennenswerte Erfolge in diesem intensiven Wettbewerbsumfeld vorweisen. Gang der Untersuchung: Ziel dieser Arbeit ist es, ein Konzept zu entwickeln, mit dem die Analyse der Erfolgsfaktoren des Electronic Commerce im Business-to-Consumer-Bereich durchgeführt werden kann. Die Bestimmung der potentiellen Ziele, die bei einem Electronic Commerce-Engagement angestrebt werden, bilden dabei die Basis für die Ermittlung der Erfolgsfaktoren. Erfolgsfaktoren sind dabei sowohl die Gestaltungsparameter, die unter den gegebenen Gestaltungsbedingungen einen positiven Einfluss auf die Zielerreichung ausüben, als auch die Gestaltungsbedingungen selbst, die die bestehenden Rahmenbedingungen der Electronic Commerce-Engagements bilden und somit die Grenzen für die Gestaltung des Electronic Commerce bilden. Diese kurzfristig unveränderbaren Bedingungen können sowohl positiven als auch negativen Einfluss auf den Electronic Commerce ausüben. Die Kausalzusammenhänge der Gestaltungsziele und Gestaltungsparameter werden in einem Ursache-Wirkungs-Modell dargestellt. Aufbauend auf den hier entwickelten Methoden und Fragebögen kann in einer fortführenden Arbeit das hier in Form von Thesen formulierte Modell anhand einer empirischen Untersuchung von erfolgreichen Unternehmen überprüft werden. Die daraus resultierenden Ergebnisse müssen dann mit den Ergebnissen der vorliegenden Arbeit verglichen werden, um so endgültige Gestaltungsempfehlungen für Electronic Commerce-Aktivitäten im Business-to-Consumer-Bereich geben zu können. Die Validierung des Modells kann anhand des hier entwickelten Fragebogens vorgenommen [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 116
    Erscheinungsdatum: 17.09.2001
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783832445126
    Verlag: Diplomica
    Größe: 6624 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen