text.skipToContent text.skipToNavigation

Microservices (mitp Professional) Konzeption und Design. von Newman, Sam (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 06.07.2015
  • Verlag: MITP-Verlag
eBook (PDF)
29,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Microservices (mitp Professional)

Feingranulare Systeme mit Microservices aufbauen Design, Entwicklung, Deployment, Testen und Monitoring Sicherheitsaspekte, Authentifizierung und Autorisierung Verteilte Systeme haben sich in den letzten Jahren stark verändert: Große monolithische Architekturen werden zunehmend in viele kleine, eigenständige Microservices aufgespalten. Aber die Entwicklung solcher Systeme bringt Herausforderungen ganz eigener Art mit sich. Dieses Buch richtet sich an Softwareentwickler, die sich über die zielführenden Aspekte von Microservice-Systemen wie Design, Entwicklung, Testen, Deployment und Monitoring informieren möchten. Sam Newman veranschaulicht und konkretisiert seine ganzheitliche Betrachtung der grundlegenden Konzepte von Microservice-Architekturen anhand zahlreicher praktischer Beispiele und Ratschläge. Er geht auf die Themen ein, mit denen sich Systemarchitekten und Administratoren bei der Einrichtung, Verwaltung und Entwicklung dieser Architekturen in jedem Fall auseinandersetzen müssen. Aus dem Inhalt: Vorteile von Microservices Gestaltung von Services Ausrichtung der Systemarchitektur an der Organisationsstruktur Möglichkeiten zur Integration von Services Schrittweise Aufspaltung einer monolithischen Codebasis Deployment einzelner Microservices mittels Continuous Integration Testen und Monitoring verteilter Systeme Sicherheitsaspekte Authentifizierung und Autorisierung zwischen Benutzer und Service bzw. zwischen Services untereinander Skalierung von Microservice-Architekturen "Microservice-Architekturen besitzen viele interessante Eigenschaften, allerdings sind bei der Umstellung so einige Fallstricke zu beachten. Dieses Buch wird Ihnen helfen herauszufinden, ob Microservices für Ihre Zwecke geeignet sind und zeigt Ihnen, wie Sie die Fallstricke umgehen können." Martin Fowler, Chief Scientist, ThoughtWorks

Sam Newman ist als Technologist bei ThoughtWorks tätig, wo er einerseits als Berater arbeitet und andererseits auch als Systemarchitekt für die unternehmenseigenen Systeme verantwortlich ist. Im Rahmen seiner Beratertätigkeit arbeitete er mit zahlreichen weltweit tätigen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Geschäftsbereichen sowohl im Bereich der Entwicklung als auch des Betriebs von Microservice-Architekturen zusammen.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 320
    Erscheinungsdatum: 06.07.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783958450820
    Verlag: MITP-Verlag
    Größe: 5170kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Microservices (mitp Professional)

Einleitung

Microservices sind ein Ansatz für verteilte Systeme, die die Nutzung feingranularer Services mit eigenen Entwicklungszyklen fördern, die sich gegenseitig zuarbeiten. Da Microservices vornehmlich im geschäftlichen Umfeld Anwendung finden, werden die bei herkömmlichen abgestuften Architekturen auftretenden Schwierigkeiten umgangen. Microservices nutzen außerdem die während des letzten Jahrzehnts entwickelten Technologien und Verfahren und vermeiden dadurch die Fallstricke, die mit vielen serviceorientierten Architekturen einhergehen.

Dieses Buch enthält eine Reihe konkreter Beispiele dafür, wie Microservices weltweit eingesetzt werden, etwa in Unternehmen wie Netflix, Amazon, Gilt und der REA-Gruppe, die allesamt festgestellt haben, dass ihnen die erhöhte Unabhängigkeit dieser Architektur große Vorteile bringt.
Wer sollte dieses Buch lesen?

Der Anwendungsbereich dieses Buches umfasst ein breites Spektrum, ebenso wie auch die Auswirkungen einer feingranularen Microservice-Architektur vielgestaltig sind. Es soll Leser ansprechen, die an verschiedenen Aspekten des Designs, der Entwicklung, des Deployments, des Testens und der Wartung dieser Systeme interessiert sind. Diejenigen Leser, die bereits damit begonnen haben, sich mit feiner unterteilten Architekturen zu beschäftigen - sei es nun einer vollkommen neuen Anwendung oder der Aufteilung eines bereits vorhandenen, eher monolithischen Systems -, werden viele praktische Ratschläge finden. Und auch denjenigen Lesern, die im Grunde nur wissen möchten, was der ganze Rummel eigentlich soll, wird geholfen, damit sie entscheiden können, ob Microservices für ihre Zwecke geeignet sind.
Der Grund für dieses Buch

Als es vor vielen Jahren zu meinen Aufgaben gehörte, anderen dabei zu helfen, Software schneller fertigzustellen, fing ich an, mich mit Anwendungsarchitekturen zu befassen. Mir war klar, dass automatisierte Infrastrukturen, Tests und kontinuierliche Weiterentwicklungen zwar durchaus hilfreich sind, man aber bald an die Grenzen des Machbaren stößt, wenn das grundlegende Design eines Systems es nicht erlaubt, schnell und einfach Modifizierungen daran vorzunehmen.

Zur selben Zeit experimentierten viele Unternehmen mit feiner unterteilten Architekturen, um vergleichbare Ergebnisse zu erzielen. Gleichzeitig sollten aber auch eine verbesserte Skalierbarkeit, eine größere Unabhängigkeit der Entwicklerteams oder eine vereinfachte Übernahme neuer Technologien ermöglicht werden. Sowohl meine eigenen Erfahrungen als auch die meiner Kollegen bei ThoughtWorks und anderen Unternehmen bestätigten die Tatsache, dass eine größere Zahl eingesetzter unabhängiger Services mit eigenen Entwicklungszyklen unweigerlich zu weiteren Problemen führt, mit denen man sich auseinandersetzen muss. Dieses Buch soll in gewisser Weise eine Art zentrale Anlaufstelle sein und helfen, die breite Palette von Themen, die zum Verständnis von Microservices nötig ist, zu beschreiben. So etwas hätte mir seinerzeit wirklich außerordentlich geholfen!
Zum Stand der Dinge

Das Thema "Microservices" ist einem ständigen Wandel unterworfen. Obwohl die Idee an sich nicht neu ist (auch wenn der Begriff es ist), haben die Erfahrungen der Nutzer auf der ganzen Welt zusammen mit dem Aufkommen neuer Technologien maßgeblichen Einfluss auf die Verwendungsweise. Aufgrund der schnellen Fortentwicklung in diesem Bereich habe ich versucht, mich in den folgenden Kapiteln weniger auf bestimmte Technologien als vielmehr auf die grundlegenden Konzepte zu konzentrieren, und zwar wohlwissend, dass sich Details der Implementierung stets schneller ändern als die dahinterstehenden Ideen. Dessen ungeachtet erwarte ich absolut, dass wir in einigen Jahren noch besser verstehen werden, wann der Einsatz von Micros

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen