text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Onlineshops mit WordPress - das große Praxishandbuch Alles, was Sie für ein erfolgreiches Start-up wissen müssen von Schmitt, Bernd (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 26.09.2016
  • Verlag: Franzis
eBook (PDF)
29,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Onlineshops mit WordPress - das große Praxishandbuch

WordPress ist nicht nur eine der führenden Blogging-Plattformen, jede vierte Website und jeder dritte Onlineshop stehen auf einem WordPress-Fundament. Niedrige Kosten und gigantische Möglichkeiten zur Gestaltung und Vernetzung laden sowohl Profis als auch weniger technisch versierte Anwender ein, aus dem Vollen zu schöpfen. Alle Möglichkeiten von WordPress kennenlernen WordPress hat alles an Bord, was man bei anderen Onlineshopsystemen erst mühsam implementieren muss: Shop-Plug-ins, Shop-Themes, Möglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung, Social-Media-Verknüpfungen, Firmenblogs, Kunden-Bewertungssysteme und vieles mehr. Installieren und konfigurieren WordPress ist schnell installiert, dennoch muss man an einigen Schrauben drehen, damit der neue Onlineshop auch läuft wie geschmiert. Einstellungen im Dashboard, neue Themes und Widgets installieren, Funktionen mit Plug-ins erweitern, Permalinks einstellen, Kommentare moderieren u. m. Schnell werden Sie sich im Dashboard, der Kommandozentrale, zurechtfinden - nur wie geht es dann weiter? Fragen und Antworten zum Onlineshop Wie funktionieren Kauf, Zahlung und Warenübergabe? Was ist bei Verkäufen ins Ausland zu beachten? Welche juristischen Aspekte sind für Sie als Online-Händler relevant? Wie vermeiden Sie Markenkollisionen und wie bekommen Sie Markenschutz für den Shopnamen? Wie bekommt Ihr Shop bei Google einen Platz in der ersten Reihe? Shopkonzepte und Marketing Verschiedene Bausteine stehen für die Errichtung eines Onlineshops zur Verfügung. Welche das sind, erfahren Sie hier. Gewerbeanmeldung und Steuern, Zahlungsarten und Versand, WooCommerce, Marketing, Social Media, Suchmaschinenoptimierung u. m. Bernd Schmitt lässt in diesem Buch keine Frage, die sich im Praxiseinsatz bei der Nutzung von WordPress als Onlineshop-Plattform stellt, unbeantwortet. Bernd Schmitt ist Webdesigner, Audioproducer und Fachbuchautor. Für WordPress begeistert er sich seit den Anfängen vor über 10 Jahren. Als Dienstleister bietet er auch die Erstellung von Webshops, eBooks und Audiobooks an.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 640
    Erscheinungsdatum: 26.09.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783645204927
    Verlag: Franzis
    Größe: 32881 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Onlineshops mit WordPress - das große Praxishandbuch

Schon jede vierte Website läuft heute mit WordPress - und jeder dritte Onlineshop. WordPress bietet die einfachste und schnellste Möglichkeit, Ihre Shopidee zu realisieren. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist in diesem Buch Schritt für Schritt beschrieben. Programmierkenntnisse sind nicht nötig.
Die Fakten

Für den Betrieb eines Shops auf WordPress-Basis bezahlen Sie in der Grundausstattung nur die Gebühren für Ihren Webspace und ein SSL-Zertifikat. Beides zusammen ist bei den gängigen Providern für 5 bis 10 Euro im Monat erhältlich. Und auch nach der Ergänzung mit kostenpflichtigen Bauteilen braucht WordPress keinen Vergleich zu scheuen - weder mit anderen Onlineshopsystemen noch dem stationären Handel.

Sie kommen pro Jahr mit maximal 300 Euro Gesamtkosten locker über die Runden - einem Bruchteil der monatlichen Ladenmiete in einer beliebigen deutschen Stadt. Trotz der niedrigen Kosten sind die Möglichkeiten zur Gestaltung und Vernetzung gigantisch. Schöpfen Sie aus dem Vollen. WordPress hat vieles an Bord, was Sie bei anderen Onlineshopsystemen erst mühsam anbauen müssen:

- Shop-Plug-ins

- Shop-Themes

- alle Möglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung

- Verknüpfungen zu Social-Media-Netzwerken

- ein Firmenblog

- ein Kunden-Bewertungssystem
Die Grundbegriffe

Jedes der 18 Kapitel dieses Buchs beginnt mit einem kleinen Glossar und endet mit einer Checkliste. Los geht es mit den Grundbegriffen zu WordPress:

- Domain - Ihre Shopadresse, zum Beispiel www.mustershop-online.de .

- DPMA - Deutsches Patent- und Markenamt. Hier werden Markennamen gesichert.

- Provider - Ein Anbieter von Webspace. Hier wird Ihre Website "gelagert".

- Server - Auf dem Server Ihres Providers installieren Sie WordPress samt Onlineshop.

- Stationärer Handel - Die traditionellen Ladengeschäfte in den Städten oder auf der grünen Wiese.

- URL - Die genaue Internetadresse einer einzelnen Webseite, zum Beispiel www.mustershop-online.de/zahlungsarten .

- WooCommerce - Das beliebteste Shopsystem auf der Basis von WordPress.

Bevor es mit der Providerwahl und der Installation von WordPress und WooCommerce losgeht, sei noch eine kritische Betrachtung über die Rolle der Onlineshops erlaubt. Nehmen sie dem kleinen Ladenbesitzer etwas weg? Ist der Betrieb eines Onlineshops gar moralisch verwerflich? Lesen Sie dazu den Folgenden Abschnitt.

Seite oder Site?

Weil sich die Begriffe in der Welt des Internets oft überschneiden, sei für WordPress und für dieses Buch in Stein gemeißelt: Eine Site bezeichnet immer die gesamte Internetpräsenz. Denken Sie dabei an eine Landschaft mit Bäumen und Kühen. Eine Seite steht dagegen für etwas Einzelnes, also den Baum oder die Kuh. Als Beispiel für dieses Buch dient die Website www.mustershop-online.de .
1.1 Willkommen bei WordPress

Vorübung : Gehen Sie auf YouTube und lauschen Sie dem Lied "Tante Emma" von Udo Jürgens. Für die jüngere Generation: Diesen Oldie kann man auf Feten zu fortgeschrittener Stunde gut hören und mitsingen. Und das hat uns der gute Udo damit sagen wollen:

Vor 50 Jahren war die Welt des Handels noch auf viele Schultern verteilt. In den "Tante-Emma-Läden" herrschten die Ladeninhaber über ihr eigenes Reich. Sie waren mitunter etwas knorrig, so wie das in Familienbetrieben eben der Fall ist, aber in den wesentlichen Entscheidungen frei und unabhängig:

- Ladengestaltung - Ob Regale, Kassentheke oder Farbe der Tapete, der unabhängige Ladenbesitzer hatte freie Hand bei der Einrichtung.

- Preisges

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen