text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Social Media und der ROI von Ziegler, Cai-Nicolas (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 19.12.2013
  • Verlag: O'Reilly Verlag
eBook (PDF)
23,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Social Media und der ROI

Wer kennt sie nicht, die Frage nach dem Wertbeitrag von Social Media. Danach, 'was Social Media eigentlich bringt' und wie man den positiven Effekt, sofern gegeben, auch in Zahlen messen kann. In Unternehmen wird sie immer häufiger - und zu Recht - gestellt. Dieses Buch hilft Ihnen, sie stichhaltig zu beantworten, mit der Hilfe von neun namhaften Social-Media-Experten, die hier ihr langjähriges Wissen mit Ihnen teilen. Zieldefinition und Verankerung von Social Media: Eine korrekte Zieldefinition des Social-Media-Vorhabens ist die Basis für jeden Nachweis des Wertbeitrags und Return on Investments. Was heißt eigentlich Wertbeitrag und ROI ... Ein Überblick darüber, wie Kampagnen in verschiedenen Kanälen gemessen werden, von Print und TV hin zu Online und natürlich Social Media. ... und wie messe ich ihn je nach Zielsetzung: Die Ausgestaltung des Wertbeitrags hängt von der Unternehmensfunktion ab, so ist dieser beispielsweise in HR anders als in Sales. Die Autoren zeigen dies mit vielen Beispielen plastisch auf. Anwendungsbeispiele Social Signals und Recommendations: Sie erfahren, wie Sie mit SEO-Optimierung durch Social Signals und mit Sales-Unterstützung durch Social Recommendations die Wertschöpfung und Conversion (auch für Ihre Website) erhöhen können. Mit Beiträgen von neun Social-Media-Experten: Felix Beilharz (reichweite.com), Christoph Bornschein (TLGG), Tobias Bürger (PAYBACK GmbH), Curt Simon Harlinghausen (AKOM360 GmbH), Jan Dirk Kemming (Weber Shandwick), Benedikt Köhler (d.core GmbH), Julian Lambertin (Weber Shandwick), Torsten Wingenter (Deutsche Lufthansa AG), Cai-Nicolas Ziegler (PAYBACK GmbH) Cai-Nicolas Ziegler studierte Informatik an der Uni Passau und der Université Laval, Québec. Im Anschluss promovierte er an der Uni Freiburg und der University of Minnesota über Künstliche Intelligenz. Hiernach war er drei Jahre bei der Siemens AG und setzte nebenbei seine Habilitation fort. Dann arbeitete er als Strategieberater für knapp drei Jahre bei der Boston Consulting Group (BCG), zuletzt auf der Karrierestufe eines Project Leader. Dort vollendete er auch seine Habilitation. Über zwei Jahren war er bei der PAYBACK GmbH, baute dort das Social-Media-Programm der Likes Lounge auf und leitete die Abteilung Global Product Management Online mit fünf Teams, darunter auch Social Media. Julian Lambertin studierte Kommunikationswissenschaft und Philosophie an der Universität Erfurt und der Bond University, Australien. Derzeit promoviert er in Erfurt zu visueller Kommunikation in politischen Wahlkämpfen. Während seines Studiums war Julian zuerst als wissenschaftliche Hilfskraft, dann als Lehrbeauftragter und Teaching Fellow tätig. Seit zweieinhalb Jahren ist er bei der globalen Kommunikationsberatung Weber Shandwick. Dort verantwortet er den Bereich Strategy & Analytics, zuvor war er im Business Development beschäftigt. In seiner derzeitigen Funktion arbeitet er mit nationalen, aber auch marktübergreifenden Kunden in den Bereichen Marktforschung, Strategiefindung sowie Evaluation zusammen.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 288
    Erscheinungsdatum: 19.12.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783868999877
    Verlag: O'Reilly Verlag
    Größe: 10190 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Social Media und der ROI

Einleitung – Wozu dieses Buch?


Dr. Cai-Nicolas Ziegler

- PAYBACK GmbH

Julian Lambertin

- Weber Shandwick
Wozu das alles?

Da ist es nun also. Ein weiteres Buch zu Social Media. Direkt vor Ihnen oder in Ihren Händen. Und es ist nicht nur ein Buch zu Social Media, sondern auch noch zum ROI, dem "Return on Investment". Oder auf gut Deutsch: "Was ist der bezifferbare Nutzen daraus?"

Dieses Thema, "Social Media und der ROI", ist geradezu ein Dauerbrenner: Es wird immer wieder gern bemüht, gerade auch auf Fachtagungen heiß diskutiert – zu heiß, könnte man meinen –, um kurz darauf ebenso schnell wieder fallen gelassen zu werden. Meist ohne dass sich ein befriedigendes Ergebnis daraus ableiten ließe.

Warum ist es aber so ein "Dauerbrenner"? Weil sich darüber so trefflich streiten und sinnieren lässt. Und weil es so wahnsinnig wichtig ist: Denn Social Media soll schließlich kein Selbstzweck sein. Darf es nicht. Niemals. Es muss ja "was bringen". Nur was denn eigentlich? Und wie kann ich nachweisen, dass es "einen bezifferbaren Nutzen" hat?

Ein Verkäufer kann seine Wertschöpfung leicht nachweisen: "Heute 30 Paar Socken verkauft, Umsatz 5 Euro je Paar, Einkaufspreis 3 Euro." Eine klare Sache. In der Grundschule gab es Textaufgaben, die sich mit dieser Problematik auseinandersetzten.

Aber was ist es wert, dass ich als Unternehmen oder mit meinem Produkt in Social Media, auf Facebook, Twitter, Google+, Xing, Blogs und dergleichen präsent bin? Dass ich mit meinen Anhängern – meinen "Fans" und "Followern" – kommuniziere, ihre Fragen beantworte, Gewinnspiele ausrichte, sie zu allen möglichen Themen befrage, bei Laune halte? Derartiges ist schwer in Euro zu fassen. Und wenn wir es nicht in Euro fassen, in welche Zahlen dann? Hat die Anzahl Fans, mit der sich meine Seite brüsten darf, einen Wert? Oder ist die Akquise möglichst vieler Fans nur ein Mittel zum Zweck? Schließlich kann ich beliebige Fans bereits im Tausenderpack (und deutlich mehr!) in China oder Indien einkaufen – und das für sehr wenig Geld.

Sie sehen, wir werfen eine ganze Menge Fragen auf, deren Antworten nicht immer klar sind. Und auch uns nicht immer klar waren. Mit genau diesen Fragen haben sich die Autoren dieses Buchs ausgiebig auseinandergesetzt, ebenso wie Sie es nun tun. Tun Sie doch, oder? Sonst hätten Sie dieses Buch nicht gekauft oder würden jetzt nicht diese einleitenden Worte lesen. Ertappt ...

In der zu Papier gebrachten Literatur wurden wir nicht so wirklich fündig zu "Social Media und ROI". Das Thema ist überraschend dünn besetzt, und viele Bücher verstehen sich eher als theoretische Abhandlung.

Nach einer Podiumsdiskussion bei der dmexco[ 1 ] zu Social Media und ROI fragte uns unsere jetzige Lektorin Susanne Gerbert vom O'Reilly Verlag, ob wir uns nicht vorstellen könnten, ein Buch über dieses Thema zu schreiben, um diese Lücke zu füllen. Wir waren auf Anhieb begeistert von der Idee.

Und als wir, Julian Lambertin und Cai-Nicolas Ziegler, länger über das Projekt nachdachten und den Gedanken in uns reifen ließen, wussten wir aufgrund unserer vielen Recherchen schon, was wir ganz bestimmt nicht haben wollten: eine theoretische Abhandlung. Und waren voll und ganz auf einer Linie mit O'Reilly

Um genau das zu vermeiden, beschlossen wir, das Buch über S

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen