text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Vogelfotografie von Müller, Mario (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 20.10.2015
  • Verlag: MITP-Verlag
eBook (PDF)
2,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Vogelfotografie

Vögel in den verschiedensten Landschaften gekonnt ablichten Neben Infos zu technischem Equipment auch Expertentipps zu Bildgestaltung und Bildschnitt Für jeden Hobbyfotografen auch beim Fotografieren im eigenen Garten, im Park oder im Urlaub Unter den verschiedenen Stilrichtungen der Naturfotografie ist die Vogelfotografie eine der beliebtesten. Doch das Ablichten von Vögeln hat seine Tücken. Vögel können sich sehr gut tarnen, sind meistens sehr scheu und haben zu verschiedenen Zeiten ein unterschiedliches Federkleid, was ihre Bestimmung sehr erschwert. Welche besondere Ausrüstung Sie benötigen, wie Sie als Fotograf sich tarnen und vor welchem Hintergrund am besten "geschossen" wird, sollten Sie ebenso beachten bzw. beherrschen wie die Belichtung bei den verschiedenen Lichtstimmungen in der Natur und das Einfrieren von Bewegungen. Mario Müller gibt in diesem Profibuch viele Expertentipps u.a. zur Nestfotografie, zur Flugfotografie sowie der Bestimmung und dem Verhalten der verschiedensten Vogelarten. Anschauliche Beispiele machen dieses Buch zu einer Fundgrube für jeden Vogelfreund. Aus dem Inhalt: Vögel und ihr Verhalten bestimmen Vögel im Jahresverlauf Tarnung bei Vögeln und beim Fotografen Porträt-, Action- und Flugfotografie Umgebungs- und Reisefotografie Vögel im richtigen Licht und zum richtigen Zeitpunkt fotografieren Bildkomposition und optimaler Standpunkt des Fotografen Vögel am Wasser sowie Nestfotografie Bewegungen einfrieren und Bewegungen zeigen Spontane Fotografie oder arrangierte Situation Technische Ausrüstung Mario Müller beschäftigt sich schon seit etlichen Jahren mit der dokumentarischen Fotografie in der Ornithologie. Auf zahlreichen Reisen auch in die entlegendsten Regionen der Erde konnte er seiner Leidenschaft, der Vogelbeobachtung und -fotografie, nachgehen und variantionsreiche und spektakuläre Vogelmotive einfangen. Seit 1990 ist er Naturschutzwart im Landkreis Nordvorpommern und seit 2010 Mitglied der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 256
    Erscheinungsdatum: 20.10.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783958450141
    Verlag: MITP-Verlag
    Größe: 67426 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Vogelfotografie

Kapitel 1: Bestimmen von Vögeln und ihr Verhalten

Eines der wichtigsten Kriterien für ein gutes Vogelfoto ist meiner Meinung nach das richtige "Ansprechen" der Vögel, bevor ich sie fotografiere. Natürliche Verhaltensweisen und Lebensräume zu kennen, trägt wesentlich zum Erfolg des Fotografen bei. Deshalb ist es früher oder später notwendig, sich entsprechende Artenkenntniss _ e anzueignen. Dies erfordert viele Beobachtungsstunden in der Natur mit Bestimmungsbuch oder mit einem erfahrenen Ornithologen an der Seite. Allein die Singvögel, eine Unterordnung der Sperlingsvögel, zählen weltweit über 5.000 Arten, die Hälfte der Vogelarten auf der Welt! Dazu gehört das kleine Wintergoldhähnchen genauso wie die Krähenvögel und der Kolkrabe!

Abbildung 1.1
Kolkraben im Winter am Luder
Canon EOS-1D Mark III
EF 500mm f/4L IS USM+1,4x / 1/250 sec.
f/5,6 / ISO 400

Bei über 500 in Deutschland nachgewiesenen Vogelarten kann der Laie aus vielfältigen Möglichkeiten schöpfen. Es ist nicht notwendig, sofort alle Arten zu studieren. Beginnen Sie mit den am häufigsten vorkommenden Vögeln und "arbeiten" Sie sich mit der Zeit zu den selteneren Arten vor. Kennen Sie die häufigen Vogelarten, können Sie bei der späteren Bestimmung schon viele Arten ausschließen, um zur richtigen Bestimmung einer Vogelart zu gelangen. Wenn Sie so viel Zeit wie möglich in der Natur verbringen, haben Sie gute Chancen, sich umfangreiche Kenntnisse in der Vogelbestimmung anzueignen.

Abbildung 1.2
Star im Brutkleid
Canon EOS-1DX
EF 500mm f/4L IS USM+1,4x / 1/200 sec.
f/8 / ISO 200

Abbildung 1.3
Graureiher - Altvogel
Canon EOS-1D Mark III
EF 500mm f/4L IS USM+1,4x / 1/1600 sec.
f/5,6 / ISO 400

Abbildung 1.4
Milane sind leicht an ihrem gegabelten Schwanz zu erkennen. Hier ein Rotmilan.
Canon EOS-1D Mark III
EF 500mm f/4L IS USM+1,4x / 1/160 sec.
f5,6 / ISO 1000

Tipp

Kaufen Sie sich ein gutes Bestimmungsbuch _ für unterwegs! Am besten geeignet für alle Arten Europas, Nordafrikas und Vorderasiens:

Der Kosmos Vogelführer von Svensson/Mullarney/Zetterström

oder

Pareys Vogelbuch von Heinzel/Fitter/Parslow

Bei der Bestimmung einer Vogelart kann man am Anfang nach einem Bestimmungsschlüssel _ vorgehen.

Zunächst sollte man sich fragen, ob die Art überhaupt in diesem Lebensraum oder Habitat vorkommt und ob sie sich zu dieser Jahreszeit dort aufhält. Dazu sind in den meisten Bestimmungsbüchern Verbreitungskarten bei den jeweiligen Vogelarten abgebildet, aus denen man ablesen kann, wo der Vogel sich zu welcher Jahreszeit aufhält. Oft sind dort auch typische Verhaltensweisen, Angaben zur Nahrungsaufnahme, Federkleider und Flugbilder der Vögel beschrieben.

Als Nächstes sollte man eine Größenabschätzung vornehmen und dabei bekannte Vogelarten als Vergleichsarten heranziehen. Für die verschiedenen Größenvergleiche eignen sich: Haussperling, Amsel, Ringeltaube, Mäusebussard und Seeadler. Damit kann man alle bei uns vorkommenden Arten größenmäßig einordnen. Beachten sollte man dabei immer die Lichtverhältnisse. Ein heller Vogel vor dunklem Hintergrund wirkt immer größer als ein dunkler Vogel vor dem gleichen Hintergrund. Genauso ist es auch umgekehrt. Ein heller Vogel vor hellem Hintergrund wirkt immer kleiner als ein dunkler Vogel vor hellem Hintergrund. Ebenso wichtig ist die Tatsache, ob ich mit dem Licht beobachte oder gegen das Licht. Im Gegenlicht wirken die Vögel oft viel schlanker und zierlicher, da das Licht die Ränder des Vogels überstrahlt. Nachdem die Größenordnung festgestellt ist, sollte man sich die Schnabelform und die Schnabellänge ansehen. Ist der Schnabel dünn oder kräftig, gerade oder gebogen und ist der Schnabel länger oder kürzer als d

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen