text.skipToContent text.skipToNavigation

Le télétexte d'ARTE en France et en Allemagne Ein Überblick über das Medium 'Videotext' und ein Vergleich zwischen den Programmteilen des deutschen und des französischen ARTE-Videotextes vom übersetzungswissenschaftlichen Standpunkt aus von Schönmaier, André (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 16.03.2011
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (ePUB)
6,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Le télétexte d'ARTE en France et en Allemagne

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Dolmetschen / Übersetzen, Note: keine, Universität Leipzig (Institut für angewandte Linguistik und Translatologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Videotext ist kein Text im eigentlichen Sinne. Er enthält Informationen, Dienste und Unterhaltungselemente. Der ARTE-Videotext richtet sich insbesondere an seine Zuschauer. Er bietet abgesehen von politischen und kulturellen Nachrichten sowie internen Informationen viele Informationen zum ARTE-Programm. Zwei Programmtage (heute und morgen) werden detailliert vorgestellt (Programmtabellen plus Beschreibungen), die restlichen sieben kommenden Programmtage werden nur in Form von Tabellen präsentiert. Dies gilt sowohl für den französischen wie den deutschen Videotext. Deshalb werden in dieser Arbeit nach der Darstellung der über 30-jährigen Geschichte des Mediums 'Videotext' und seiner Rolle in der Medienwelt die Unterschiede zwischen den Videotexten von ARTE Frankreich und ARTE Deutschland besprochen. Der Autor kommt zu dem Schluss, dass sich die Videotexte von ARTE in etlichen Aspekten unterscheiden, die Programmbeschreibungen von der 'kulturellen Nähe' bestimmt werden und Videotextredaktion eine Art übersetzerische Tätigkeit ist.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 26
    Erscheinungsdatum: 16.03.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783640869244
    Verlag: GRIN Verlag
    Serie: Akademische Schriftenreihe Bd.V168905
    Größe: 13772kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen