text.skipToContent text.skipToNavigation

SPSS 18 für Dummies von Brosius, Felix (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 07.01.2013
  • Verlag: Wiley-VCH
eBook (ePUB)
24,95 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

SPSS 18 für Dummies

Ob Kundendaten oder Absatzzahlen, Umfrage-Ergebnisse oder wissenschaftliche Studien - große Datenmengen lassen sich am besten mit SPSS bewältigen, dem am häufigsten eingesetzten Softwaretool zur statistischen Datenanalyse. In 'SPSS 18 für Dummies' bietet Felix Brosius eine locker geschriebene und zugleich sehr fundierte Einführung in dieses so mächtige Programm. Werten Sie Daten geschickt aus, treffen Sie auf ihrer Basis fundierte Entscheidungen und machen Sie so ungeordnete Datenmengen zu wichtigen Informationsquellen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 400
    Erscheinungsdatum: 07.01.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783527658442
    Verlag: Wiley-VCH
    Größe: 6916kBytes
Weiterlesen weniger lesen

SPSS 18 für Dummies

Einleitung
W ow! Sie wollen also wirklich mit SPSS arbeiten und in die Niederungen der statistischen Datenanalyse hinabsteigen? Wissen Sie eigentlich, worauf Sie sich da eingelassen haben? Oder wollen Sie vielleicht gar nicht, sondern Sie müssen, weil Ihr Lehrer oder Vorgesetzter Ihnen irgendeine Analyse aufs Auge gedrückt hat? Dann herzlichen Glückwunsch – dafür sollten Sie ihm dankbar sein. Denn mit SPSS zu arbeiten, ist in Wirklichkeit viel einfacher, als die meisten Menschen denken. Behalten Sie das aber bitte für sich. Schließlich werden Sie ja schon sehr bald selbst SPSS-Profi sein, und dann können Sie mit Ihren statistischen Analyseergebnissen mächtig Eindruck schinden – aber nur solange niemand weiß, wie einfach solche Analysen mit SPSS zu erstellen sind.
Ob nun aus freien Stücken oder nicht – Sie haben sich in jedem Fall richtig entschieden, wenn Sie jetzt den Umgang mit SPSS erlernen oder Ihre Kenntnisse weiter vertiefen möchten. Sollten Sie derzeit noch großen Respekt vor der Statistik im Allgemeinen oder SPSS im Besonderen haben, können Sie diesen getrost ablegen. Sie werden merken, dass auch dieses Buch frei von jeglichem Respekt ist. Das Buch hat auch nicht den Anspruch zu erklären, warum die Welt sich dreht. Ebenso werden Sie hier keine Herleitungen oder Beweise von statistischen Zusammenhängen finden und auch (fast) keine mathematische Formel. Dafür finden Sie eine einfache Anleitung dazu, wie Sie das Programm SPSS bedienen, Daten eingeben und bearbeiten, statistische Analysen durchführen und die Ergebnisse interpretieren sowie schöne, bunte Diagramme erstellen. Um dies alles tun zu können, müssen Sie weder ein Mathematiker noch ein Computergenie sein (obwohl beides manchmal helfen könnte), sondern einfach gesunden Menschenverstand mitbringen. Dann werden Sie mit Sicherheit viel SPaSS haben.
SPSS oder PASW oder was?
Die Firma SPSS kann wirklich gute Statistik-Programme erstellen. Das hat sie nun seit Jahren bewiesen. Ebenso hat sie aber auch schon seit Jahren bewiesen, dass sie kein wirklich glückliches Händchen hat, wenn es darum geht, Namen, Titel oder andere Bezeichnungen für oder innerhalb von Programmen zu vergeben. Um es kurz zu machen: Das Programm SPSS heißt schon seit Ewigkeiten SPSS und wird auch in Zukunft SPSS heißen. Zwischendurch hat sich aber irgendjemand mal gedacht: "Hey, wäre es nicht cool, dem Programm mal einen neuen Namen zu geben", und hat SPSS kurzerhand in PASW umbenannt – warum auch nicht, Raider heißt ja auch inzwischen Twix. Naja, auf jeden Fall war es wohl doch nicht so cool, das Programm umzubenennen, denn nun heißt es wieder SPSS – und das ist auch gut so. Wundern Sie sich also nicht, wenn irgendwo von dem Programm PASW die Rede ist. Auch in dem Programm SPSS selbst taucht der Name PASW in der Programmversion 18 noch an vielen Stellen auf; lassen Sie sich davon einfach nicht verwirren – "PASW" ist nichts anderes, als eine vorübergehende Namensverirrung für "SPSS".
Über dieses Buch
Dieses Buch ist kein Roman, und deshalb müssen Sie auch nicht jede Seite von vorne bis hinten durchlesen, um die Handlung zu verstehen. Vielmehr können Sie an nahezu jeder beliebigen Stelle in das Buch reinspringen, und genau bei dem Thema mit dem Lesen beginnen, das Sie gerade wirklich interessiert. Jedes Kapitel bildet eine abgeschlossene Einheit und setzt nicht voraus, dass Sie die vorhergehenden Kapitel gelesen haben. Wenn Sie allerdings gerade zum ersten Mal in Ihrem Leben mit SPSS arbeiten, ist es vielleicht doch nicht so ganz egal, in welches

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen