text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Rudolf Virchow und Gustav Adolph Spiess Cellular-Pathologie versus Humoral- und Solidarpathologie

  • Erscheinungsdatum: 12.10.2015
  • Verlag: Springer Spektrum
eBook (PDF)
14,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Rudolf Virchow und Gustav Adolph Spiess

Wolfgang U. Eckart kommentiert aus heutiger Sicht die beiden in die Medizingeschichte eingegangenen Arbeiten 'Cellular-Pathologie' (1855) im Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie von Rudolf Virchow und 'Die Cellular-Pathologie im Gegensatz zur Humoral- und Solidarpathologie' von Gustav Adolph Spieß, erschienen im gleichen Band des Archivs für pathologische Anatomie und Physiologie.

Rudolf Virchow gilt als Gründer der modernen Pathologie. Er entwickelte die Zellularpathologie. Die bahnbrechende Erstveröffentlichung war der Aufsatz 'Cellular-Pathologie'. Mit dem Werk wird ein neues, mikroskopisch-lokalistisch orientiertes Paradigma in Pathologie und allgemeiner Medizin eingeleitet, das bis heute - wenngleich erweitert - die medizinische Forschung, Diagnostik und Therapie bestimmt. Virchows Gegenspieler Gustav Adolph Spieß publizierte im Anschluss die Polemik 'Die Cellular-Pathologie im Gegensatz zur Humoral- und Solidarpathologie'.

Wolfgang U. Eckart ist Direktor am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der Universität Heidelberg.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 109
    Erscheinungsdatum: 12.10.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783642416811
    Verlag: Springer Spektrum
    Größe: 19196 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen