text.skipToContent text.skipToNavigation

Köstlich essen bei Nierenerkrankungen Über 120 Rezepte, die Ihre Nieren entlasten von Börsteken, Barbara (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 27.11.2013
  • Verlag: Trias
eBook (ePUB)
24,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Köstlich essen bei Nierenerkrankungen

Bei Nierenleiden fade Schonkost? Nein, es geht auch anders: Genussvoll essen und dabei dennoch die Niere entlasten - wie das geht, erfahren Sie in diesem Kochbuch! Denn auch wenn Sie Probleme mit den Nieren haben, müssen Sie nicht auf pikante Fleischgerichte, herzhafte Eintöpfe und cremige Desserts verzichten. Ein paar Tricks genügen, um beim Kochen Salz, Eiweiß, Phosphor und Kalium einzusparen. - Über 120 Rezepte: Frühstücke für einen perfekten Start in den Tag, Snacks fürs Büro, und Hauptspeisen, die der ganzen Familie schmecken. - Die wichtigsten Fakten: Was Sie über Nierenerkrankungen wissen sollten und worauf beim Essen & Trinken nun geachtet werden muss - Antworten auf die häufigsten Fragen. - Einkaufen leicht gemacht: Praktische Einkaufslisten und Austausch-Tabellen erleichtern Ihnen den Gang durch den Supermarkt. Barbara Börsteken ist Diätassistentin, ernährungsmedizinische Beraterin (EMB) DGE und Diabetesberaterin DDG. Nach langjährigen Tätigkeiten als Ernährungsberaterin in einem Kölner Krankenhaus und einer nephrologischen Praxis in Düsseldorf arbeitet sie heute als Ernährungs- und Diabetesberaterin in der Schweiz.

Barbara Börsteken ist Diätassistentin, ernährungsmedizinische Beraterin DGE und Diabetesberaterin DDG. Nach langjährigen Tätigkeiten als Ernährungsberaterin in einem Kölner Krankenhaus und einer nephrologischen Praxis in Duisburg arbeitet sie heute als Ernährungs- und Diabetesberaterin in der Schweiz.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 144
    Erscheinungsdatum: 27.11.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783830465881
    Verlag: Trias
    Größe: 5383 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Köstlich essen bei Nierenerkrankungen

2 Richtig essen bei Niereninsuffizienz

Die Ernährung ist eine wunderbare Chance, Ihre Nieren zu unterstützen und Ihre Gesundheit zu fördern. Nutzen Sie die vielfältigen Empfehlungen und machen Sie Ihre Nahrung zu Ihrer Medizin.

Durch eine gut abgestimmte Ernährung können Sie bei chronischem Nierenversagen den Verlauf ihrer Erkrankung beeinflussen. Zunächst kommt es darauf an, durch eine moderate Eiweißzufuhr die harnpflichtigen Substanzen im Blut niedrig zu halten. Gleichzeitig dürfen Nierenkranke aber auch nicht zu wenig essen. Warum es sich lohnt, die Nierenrestfunktion zu erhalten bzw. das Fortschreiten der Insuffizienz zu verlangsamen:

die Bildung von harnstoffpflichtigen Substanzen und von Giftstoffen wird minimiert

es wird für eine ausreichende Flüssigkeitsbilanz gesorgt

Elektrolytentgleisungen werden vermieden

Blutdruckwerte werden normalisiert

der Ernährungszustandes und der Körpereiweißbestand bleiben erhalten bzw. werden verbessert

durch gute Phosphatwerte wird eine Gefäßverkalkung und Knochenentkalkung vermieden

eine Übersäuerung wird ausgeglichen

die Lebensqualität wird verbessert

Welche Ernährungsmaßnahmen für Sie persönlich wichtig und notwendig sind, richtet sich immer nach der Grunderkrankung und den aktuellen Laborwerten. Ihr Nierenfacharzt (Nephrologe) und Ihre Ernährungsberaterin werden einen für Sie individuell abgestimmten Ernährungsfahrplan festlegen.
2.1 Essen und dabei die Niere unterstützen

Was ist jetzt wichtig? Und was heißt eine nierengesunde Ernährung? Wir stellen Ihnen die Maßnahmen vor, mit denen Sie bei bereits bestehender Nierenerkrankung Ihre Nierenfunktion möglichst lange erhalten können. Weil die Nierenfunktion bei jedem nierenkranken Menschen unterschiedlich eingeschränkt ist, kann die Ernährung auch nicht für alle gleich sein. Fragen Sie also immer Ihren Arzt und die Ernährungsberatung. Die eine Nierendiät, die für alle gleich ist, gibt es also nicht. Jedoch gibt es Empfehlungen, die den meisten helfen:

nicht zu viel und nicht zu wenig trinken

salzbewusst essen

ausreichend Energie (sprich Kalorien)

nicht zu viel und nicht zu wenig Eiweiß essen

auf den Phosphorgehalt einzelner Lebensmittel achten

eine ovo-lakto-vegetabile Lebensmittelauswahl bevorzugen, also selten Fleisch, Wurst und Fisch essen, das entlastet die Nieren

pflanzliche Fette mit hohem Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren bevorzugen

sehr vorsichtig mit Alkohol umgehen

Und: Es ist besser ein paar Kilogramm zu viel zu wiegen als zu wenig!

Bedeutsam ist die Aufnahme von Eiweiß, Phosphor, Kochsalz, Kalium und die Trinkmenge in Kombination mit ausreichend Energie. Der Nierenarzt wird Ihnen bei Bedarf bestimmte Vitamine verordnen.

Wissen

Fetter Käse, fette Wurst

Hätten Sie gewusst, dass fettarme Produkte oft noch eiweißreicher sind als fettreiche Lebensmittel? Deshalb ist es für Sie jetzt günstiger, Wurst, Fleisch oder Käse mit mehr Fett zu kaufen und in kleinerer Menge zu essen. Ein weiterer Vorteil ist dabei, dass diese Produkte auch noch viel besser schmecken und allgemein nicht so viele Zusätze enthalten.
2.2 Eiweiß – nicht zu viel, nicht zu wenig

Eiweiß ist ein Nährstoff und der Grundbaustein allen Lebens und spielt bei Nierenerkrankung

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen