text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Fasziale Osteopathie Grundlagen und Techniken von Strunk, Angelika (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 15.04.2015
  • Verlag: Haug
eBook (ePUB)
59,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Fasziale Osteopathie

Alles zu den Faszien aus osteopathischer Sicht: aktuelles Faszienwissen, konkrete Technikanleitungen, Schnellscreening - klare Systematisierung der Faszien, ihre diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten sowie ein Schnellscreening - Erläuterung der faszialen Zusammenhänge mit Anatomie, Embryologie und Histologie sowie die diagnostischen und therapeutischen faszialen Techniken - Das osteopathische Schnellscreening führt Sie Schritt für Schritt zur richtigen Diagnose - Die Systematisierung der Faszien erleichtert Ihnen die räumliche Vorstellung der faszialen Strukturen im Körper

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 184
    Erscheinungsdatum: 15.04.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783830479222
    Verlag: Haug
    Größe: 13078 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Fasziale Osteopathie

2 Funktionelle Bedeutung der Faszien

Die Funktionen der Faszien sind allumgreifend. Sie halten den Körper zusammen und verbinden alle Anteile miteinander. Faszien stehen für Leben, Zirkulation, Immunologie, Zusammenhalt, Bewegung, Formgebung, Verbindung, Stabilität und Kommunikation.

Die Faszien als Basis der osteopathischen Ganzheitlichkeit und Therapie.

Dieser Satz misst den Faszien eine sehr hohe Bedeutung zu. Können Faszien als eine Basis der osteopathischen Ganzheitlichkeit und Therapie gelten und wenn ja, warum?

Basis ("basis") aus dem Lateinischen bedeutet Sockel. Im Griechischen "beta s básis" steht dieses Wort für "Fuß", "Grundlage" oder "Fundament". "Basis" bedeutet in der Architektur "der unterste Teil einer Säule", und ein "Basislager" ist der Ort, von dem alpine Expeditionen beginnen. Die "Basis eines Kristalls" beschreibt seine Grundstruktur, und in der Naturwissenschaft steht das Wort "basal" für die Grundfläche eines untersuchten Organs [58] .

Wenn hier also von den Faszien als "Basis der osteopathischen Ganzheitlichkeit und Therapie" gesprochen wird, so zielt dies auf die verbindende "Grundstruktur", den Ausgangspunkt für "Expeditionen" in die Versorgung durch Gefäße und Nerven und auf die Funktion der Faszien als "Bodenplatte" (Säule) ab, durch die das "Haus Mensch" steht und die damit die Grundfläche eines jeden "Organs" darstellt, auf der letztlich seine gesamte Form basiert.

In der Medizin werden jeder Struktur ein Name, eine genaue Lagebeziehung und eine Funktionsbeschreibung zugewiesen. Dies ist zum Erlernen des menschlichen Körpers essenziell. Es ist ebenso von Nutzen, Namen für Strukturen und Dysfunktionen zu generieren, um die medizinisch-interdisziplinäre Kommunikation überhaupt zu ermöglichen.

Aber allzu oft geht dabei die Wichtigkeit und die Einzigartigkeit der betreffenden Strukturen verloren. Die Konzentration beim erstmaligen Erlernen liegt auf dem Namen und der Zugehörigkeit, weniger auf deren Fähigkeiten und dem Besonderen daran. Gerade deswegen soll hier zu Beginn auf die Einzigartigkeit der Faszien und ihre jeweiligen Aufgaben eingegangen werden, bevor es zu den anatomischen Details kommt. Dadurch kann der Leser in die "Vorfreude" versetzt werden, die anatomischen Angaben durch die Faszination ihrer Wichtigkeit zu erlernen.

Als A. T. Still den Menschen "studierte", gab es kaum genauere Namen und Lagebezeichnungen für die Faszien. Sie wurden nur mit Adjektiven umschrieben und gezeichnet. Und dennoch war sich Still ihrer Wichtigkeit bewusst und stellte sie in den Vordergrund. Still beschrieb Faszien als Einheit und betonte ihre besondere Bedeutung für das menschliche Leben.

Für Still begann das Leben in den Faszien.

"Wir folgen dem Keim vom Vater aus, nachdem er dessen Fasziensystem verlassen hat, und finden ihn wohl gedeihend in der Gebärmutter, einem Organ, dass selbst fast ein komplettes Lebewesen darstellt, dem Zentrum, Ursprung und Mutter aller Faszien. Dort hält sich der Keim auf, wächst bis zur Geburt und erscheint als komplettes Lebewesen, ein Produkt der lebensspendenden Macht der Faszien." [16]

Durch "saubere" Faszien leben wir.

"Des Menschen Seele, mit allen ihren Strömen voll des reinen lebendigen Wassers, scheint in den Faszien seines Körpers zu wohnen." [16]

Durch ihr "Versagen" sterben wir.

"Die Faszien umgeben jeden Muskel, jede Vene, jeden Nerv und alle Organe des Körpers. Ein Netzwerk aus Nerven, Zellen und Röhren führt von den Faszien weg und zu ihnen hin. Es ist vernetzt und ohne Zweifel angefüllt mit Millionen von Nervenzentren und Fasern, die fortwährend vitale und zersetzende Flüssigkeiten nach innen und außen absondern. Durch die Aktion der Faszien leben wir, durch ihr Versagen sterben wir." [16]

Die Behandlung der Faszien als ein Schlüssel z

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen