text.skipToContent text.skipToNavigation

Heilsame Berührung - Therapeutic Touch Beschwerden lindern - Heilkräfte aktivieren - Lebensenergie stärken. Das ganzheitliche Praxisprogramm von Bartholomay, Vera (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 23.03.2015
  • Verlag: Ansata
eBook (ePUB)
14,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Heilsame Berührung - Therapeutic Touch

Die heilende Kraft der Hände entdecken und nutzen
Ein Streicheln über Kopf oder Wange, eine Umarmung - Berührungen haben eine unglaublich wohltuende, ja sogar heilsame Wirkung. Therapeutic Touch ist eine energetische Methode, die diesen Effekt gezielt nutzt: Sanftes Handauflegen reguliert und harmonisiert die Energieströme des Körpers. Dabei werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und Stress, Schmerzen und Ängste wirksam reduziert.
Dabei schlägt diese Methode die Brücke zwischen Schulmedizin und alternativen Heiltechniken: Als Ergänzung zu herkömmlichen Therapien wird Therapeutic Touch bereits erfolgreich in zahlreichen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen eingesetzt.
Therapeutic Touch basiert auf zwischenmenschlicher Energieübertragung - eine Fähigkeit, die in jedem von uns bereits vorhanden ist und lediglich wieder geweckt werden muss. Indem wir uns für den Moment der Behandlung liebevoll öffnen, öffnen wir auch unser Herz. Dadurch fließt Energie durch unsere Hände, die wir mit gezielten Berührungen anderen Menschen zuführen können. Die Energieströme werden im Körper harmonisiert und es entfaltet sich die heilsame Wirkung.

Vera Bartholomay, geboren in Norwegen, gehört zu den führenden Therapeutic-Touch-Lehrerinnen in Deutschland, Norwegen und der Schweiz. Seit 15 Jahren führt sie eine eigene Praxis in Saarbrücken und gibt europaweit Seminare, in denen sie andere in dieser Methode ausbildet. Als Mitglied des Verbandes Therapeutic Touch International ist sie Ansprechpartnerin für die skandinavischen Länder, zudem bloggt sie regelmäßig über Therapeutic Touch und angrenzende Themen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 288
    Erscheinungsdatum: 23.03.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641155568
    Verlag: Ansata
    Größe: 986 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Heilsame Berührung - Therapeutic Touch

DIE CHAKREN - BESONDERE ENERGIEZENTREN

Alle Teile des Körpers strahlen Energie auf ihre ganz eigene Art aus - jedes Organ, jedes Körperteil, jedes Funktionssystem strahlt etwas anders. Wenn wir gesund und ausgeglichen sind, senden wir sozusagen auf der jeweils richtigen Wellenlänge.

An bestimmten Punkten des Körpers ist es leichter, das Strömen dieser Lebensenergie wahrzunehmen. Deshalb ist es für uns wichtig, diese Stellen zu kennen. Außerdem lassen sich an diesen Energiezentren bestimmte Lebensthemen oder Störungen deutlicher feststellen.

Wir sprechen von den Chakren. Die Chakren sind besondere Energiezentren und von großer Bedeutung für die Gesundheit und die persönliche Entwicklung. Der Begriff stammt aus dem Sanskrit und bedeutet "Räder des Lichts". Besonders begabte Menschen können die Chakren visuell wahrnehmen und beschreiben sie als "Lotosblüten" in kreisender Bewegung, wodurch der Eindruck eines Rads entsteht.

Die Lebensenergie fließt in alle Richtungen durch den Körper - von oben nach unten, von unten nach oben, von innen nach außen und von außen nach innen. An den Chakrapunkten entstehen jedoch kleinere oder größere "Verwirbelungen", wie sie zum Beispiel um Steine in einem Bachlauf herum auftreten.

Die Chakren bewegen sich also kreisförmig. Durch die Drehbewegung dieser einzelnen "Lichträder" entstehen unterschiedliche Energiefrequenzen. Somit wird jedes Chakra als jeweils andere Farbe wahrgenommen, denn Farben weisen immer eine eigene Frequenz auf.

Durch die Chakren dringt Energie besonders stark von außen in den Körper hinein und von innen aus dem Körper heraus. Durch diese Energiezentren stehen wir in einem sehr intensiven Austausch mit der uns umgebenden Welt, obwohl natürlich das gesamte Energiefeld in einer etwas schwächeren Form in diesen Austausch eingebunden ist.

Jede Person hat eine ganz eigene Chakracharakteristik - manche Chakren sind stärker, andere schwächer. Und diese unterliegen zusätzlich einer fortlaufenden Veränderung.

Es gibt sieben Hauptchakren. Über die körperlichen Grenzen hinaus gibt es außerdem weitere Chakren, und hinzu kommt eine große Anzahl Nebenchakren. In diesem Kapitel werden wir uns vor allem auf die Chakren konzentrieren, die in Therapeutic-Touch-Behandlungen eine entscheidende Rolle spielen; diese sind die Hauptchakren entlang der Wirbelsäule und die Nebenchakren an Füßen und Händen.

Die Lehre der Chakren ist über viele Jahrhunderte aus den intuitiven Wahrnehmungen zahlreicher Personen entstanden - so erklärt sich, dass die genauen Eindrücke nicht immer ganz miteinander übereinstimmen. Es ist sozusagen immer auch eine persönliche und kulturelle Färbung dabei. In diesem Kapitel möchte ich verschiedene Modelle zusammenfassen. Dabei habe ich mich natürlich von der Therapeutic-Touch-Entwicklerin Dora Kunz inspirieren lassen, aber auch von weiteren "Klassikern" auf diesem Gebiet: Charles W. Leadbeater, Joseph Campbell, Rosalyn L. Bruyere und anderen mehr. Die für mich wichtigste Inspirationsquelle waren aber die Gedankenmodelle von Caroline Myss. Wer sich intensiver damit beschäftigen möchte, dem empfehle ich ihr Buch Chakren. Die sieben Zentren von Kraft und Heilung . Was mir in diesen Modellen so gut gefällt, ist die pragmatische und sehr lebensnahe Herangehensweise. Die Chakren werden erläutert mit Blick auf die praktische Anwendbarkeit für unser Leben, unsere Gesundheit und unsere persönliche Entwicklung.

Die Zuordnung der Farben erscheint in Darstellungen des Chakrensystems wie eine saubere Abgrenzung. In Wirklichkeit ist es aber nie so, dass nur diese eine Farbe an der angegebenen Stelle auftritt, sondern eine sich ständig verändernde Mischung aus den unterschiedlichsten Tönen pulsiert. Dennoch sagt die Farbzuordnung etwas über die Qualität der Chakren aus.

In den verschiedenen Kulturen haben Chakren auch unterschiedliche Namen bekommen, "Wurzel-", "Bas

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen