text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Homöopathie von Stumpf, Werner (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 17.12.2012
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER
eBook (ePUB)
19,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Homöopathie

Dieses hunderttausendfach bewährte Standardwerk zeigt umfassend und übersichtlich, wie jeder die sanfte Selbsthilfe einsetzen kann, um Beschwerden und Erkrankungen von Kopf bis Fuß zu lindern, bei Kindern wie bei Erwachsenen. Ob Erkältung oder Grippe, Kopfschmerzen, Migräne, Nervosität, Schlafstörungen, Magen- und Darmbeschwerden, Muskel- und Gelenkschmerzen, Kinderkrankheiten oder auch seelische Probleme: dieser GU-Ratgeber führt den Leser einfach und sicher von seinem individuellen Beschwerdenbild zum passenden Mittel und zur richtigen Dosierung. Und: er erfährt, wie mit homöopathischen Mitteln auch schnelle Hilfe in Notfällen geleistet werden kann - von Wunden über Schock bis zur Erschöpfung. Diese Neuausgabe enthält zusätzlich ein Kapitel, das die homöopathischen Mittel mit ihren Eigenschaften und Heilanwendungen im Überblick beschreibt.

Werner Stumpf, Heilpraktiker mit Ausbildung in 'Klassischer Homöopathie', Autor mehrerer Bücher über Homöopathie und ganzheitliches Gesundheitsverständnis, Seminare und Vorträge über klassische Homöopathie. Eigene Praxis in Landshut/Bayern.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 320
    Erscheinungsdatum: 17.12.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783833832024
    Verlag: GRÄFE UND UNZER
    Größe: 3834 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Homöopathie

SCHNELLE HILFE IN NOTFÄLLEN

Richtig handeln im Notfall

Die Empfehlungen auf den folgenden Seiten können Sie auch dann anwenden, wenn Sie noch nicht in homöopathischer Selbsthilfe geübt sind. Ob Sie oder ein anderer verletzt sind, unter heftigen Schmerzen oder Erschöpfung leiden, unter Schock stehen oder ob Sie eine ärztliche Akutbehandlung homöopathisch begleiten wollen – in diesem Kapitel finden Sie genaue Angaben, wie Sie damit einfach und erfolgreich umgehen.
So gehen Sie bei der Behandlung vor

" Die üblichen "Erste-Hilfe-Maßnahmen" müssen auch bei homöopathischer Behandlung immer angewendet werden. Sie werden als bekannt vorausgesetzt und daher nur in Ausnahmefällen erwähnt.

" Die Reihenfolge Ihres Vorgehens bei offenen Wunden richtet sich nach der Notwendigkeit, zuerst Gefahr abzuwenden (Blutung stillen und Wunde versorgen) und dann Heilung einzuleiten (durch die Auswahl einer Arznei).

" Viele der hier vorgestellten Verletzungen müssen vom Arzt oder in der Klinik behandelt werden. Die homöopathische Behandlung kann parallel dazu erfolgen; sie wirkt schmerzlindernd und heilungsfördernd und ist daher eine hervorragende Unterstützung schulmedizinischer Versorgung.

" Bei Blutgerinnungsstörungen und bei Patienten, die gerinnungshemmende Medikamente einnehmen, sollten Sie auf eine Selbstbehandlung unbedingt verzichten!

" Auch der Helfer braucht manchmal Hilfe, wenn er durch das Erlebte unter Schock steht: Lesen Sie dazu den Abschnitt "Schock, Kreislaufschwäche" ( ).

Die Wahl des Mittels

In der Homöopathie sind Art und Ort einer Verletzung bestimmend für die Mittelwahl: Je nachdem, welches Körpergewebe verletzt ist, kommen unterschiedliche Arzneien zum Einsatz.

Die Auswahl ist auch für Anfänger einfach, da kein differenziertes Symptomenbild notwendig ist, um das richtige Mittel zu finden.
Die Notfall-Apotheke

Um die Arzneien für eine sofortige Hilfe griffbereit zu haben, ist ein kleines Lederetui mit den wichtigsten Arzneien sehr praktisch. Eine Zusammenstellung für eine bewährte "Hausapotheke" und Bezugshinweise für Lederetuis finden Sie auf .

Nehmen Sie Ihre Notfall-Apotheke in den Urlaub und die Freizeit immer mit.

Grundausstattung für Ungeübte

Sind Sie Anfänger in der homöopathischen Selbstbehandlung, dann beginnen Sie mit wenigen Mitteln. Bei den in der Grundausstattung (siehe Kasten) aufgeführten Mitteln ist die Arzneiwahl besonders einfach, da sie für bestimmte Einsatzgebiete generell verwendbar sind. Erfolgserlebnisse stellen sich damit unweigerlich ein. Das motiviert Sie, weiterzumachen. Es gibt Ihnen auch die Möglichkeit, Familienmitglieder, die bisher der Homöopathie skeptisch gegenüberstehen, zu überzeugen.

Mit der Grundausstattung sind Sie für die häufigsten Probleme gerüstet. Je nach Bedarf ergänzen Sie sie im Laufe der Zeit mit weiteren Arzneien aus der Hausapotheke ( ). Ihre Anwendung und Dosierung finden Sie bei den einzelnen Beschwerden.

Notfall-Apotheke: Grundausstattung

Die folgenden Mittel werden für die genannten Beschwerden generell verwendet, deshalb ist in diesen Fällen kein differenzierteres Beschwerdenbild notwendig.

Apis D12 für Bienenstiche.

Arnica D12 für Prellungen, zur Wundbehandlung

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen