text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Schüßler kurz & bündig Verstehen - anwenden - wohlfühlen von Feichtinger, Thomas (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 10.10.2018
  • Verlag: Trias
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Schüßler kurz & bündig

Schüßler verstehen 27 Salze und ihre Wirkung, wertvolle Basis-Infos zur Dosierung. Schüßler anwenden Tipps zur vielseitigen Anwendung mit praktischem Indikationsregister für über 600 Beschwerden. Schüßler wohlfühlen Ob Tabletten, Gel oder äußere Anwendung - schnell zu den richtigen Mineralstoffen für maximales Wohlbefinden. Thomas Feichtinger ist Lehrer in der Erwachsenenbildung und Lebensberater in Zell am See. Durch eine eigene schwere Erkrankung wurde er auf die erfolgreiche Heilbehandlung mit Schüßler-Salzen aufmerksam und arbeitet seitdem als Schüßler-Therapeut. Mag.-Pharm. Susana Niedan-Feichtinger ist Apothekerin in Zell am See mit Schwerpunkt Homöopathie und Naturheilverfahren.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 144
    Erscheinungsdatum: 10.10.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783432101149
    Verlag: Trias
Weiterlesen weniger lesen

Schüßler kurz & bündig

1
Einführung

Dr. Wilhelm Schüßler, 1821 in Bad Zwischenahn bei Oldenburg geboren und in seiner Heimat heute noch liebevoll "der alte Schüßler" genannt, war homöopathischer Arzt. Durch seine Beobachtungen am kranken Menschen, die Erfahrung in der Homöopathie und die zu seiner Zeit hochaktuelle Erforschung der menschlichen Zelle war es ihm möglich, jene 12 Mineralstoffverbindungen zu finden, die für den Organismus für einen ungestörten Betrieb unverzichtbar sind. Es sind dies die wesentlichen Zellnährstoffe, durch die es den einzelnen Zellen im Körper möglich wird, ihre Aufgaben im jeweiligen Zellverband optimal zu erfüllen. Außerdem steuern sie durch ein gutes Schwingungsfeld den grobstofflichen Mineralstoffhaushalt.

Dr. Schüßler unterscheidet zwei Bereiche bei den Mineralstoffen, nämlich die Betriebsstoffe (Funktionsmittel) und die Baustoffe, die für den Aufbau des Körpers notwendig sind, und über die Nahrung aufgenommen werden. Als Dr. Schüßler seine Heilweise entwickelte, waren die Lebensmittel noch nicht industriell verändert und ihr Wert voll erhalten.

Wenn heutzutage durch eine problematische Ernährung im Körper Schäden auftreten, so müssen diese durch eine Ernährungsumstellung behoben werden. So kommt es, dass wir heute zwei Bereiche beachten müssen: einmal den Bereich innerhalb der Zellen, das sind auch die Betriebsstoffe, und den Bereich außerhalb der Zellen, den der Baustoffe. Deshalb führen Mineralstoffe nach Dr. Schüßler allein auch nicht immer zum Ziel, sie müssen mit klug gewählten Mineralstoffpräparaten oder Nährstoffkombinationen, wie der "Adler Ortho"-Produktlinie, kombiniert werden.

Die Mineralstoffe nach Dr. Schüßler sind für Betriebsstörungen zuständig, die durch einen Mangel an Betriebsstoffen entstehen! Solche Störungen werden durch das Auffüllen mit den entsprechenden Mineralstoffen rückgängig gemacht.

Zwei Männer der Wissenschaft hatten ihm auf seinen Forscherpfaden den Weg gewiesen. Der erste war der berühmte Zellularpathologe Virchow, der den bekannten Satz aufstellte: "Die Krankheit des Körpers ist gleich der Krankheit der Zelle." Der zweite für Dr. Schüßler entscheidende Satz wurde von Moleschott vertreten, er heißt: "Die Krankheit der Zelle entsteht durch Verlust an anorganischen Salzen (Mineralstoffen)." Diesen beiden Lehrsätzen fügte Schüßler als Schlussfolgerung hinzu: "Dann muss die Gesundheit der Zelle und damit des Körpers entstehen durch Deckung des Verlustes." und "Um Schaden zu verhüten und um die Mittel aufnahmefähig für die Zelle zu machen, müssen dieselben potenziert (verdünnt) werden."

Der Arzt Schüßler wusste, dass die Mineralstoffe, wenn sie pur gegeben werden, für den Organismus eine Belastung darstellen können. Das wissen wir auch z. B. von den üblichen Calcium-, Magnesium- oder Eisenpräparaten. Diese dürfen nicht zu lange genommen und vor allem nicht zu hoch dosiert werden, denn sonst könnte der Körper überfordert werden, sodass unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Schüßler ließ die Mineralstoffe so stark verdünnen, dass sie auch durch die winzigen Öffnungen der Zellwand hindurch können. Durch die geringe Menge an Mineralstoffen und ihre molekulare Vereinzelung ist es nicht möglich, zu viel davon einzunehmen.

Immer wieder wird nämlich genau das behauptet. Dazu ein Vergleich: In einer Literflasche Mineralwasser sind durchschnittlich etwa 1 000 mg gelöste Mineralstoffe. Wenn jemand so viele Mineralstoffe durch Schüßler-Mineralien zu sich nehmen wollte, müsste er 1 Tonne (1 000 kg) Mineralstoffe nach Dr. Schüßler lutschen. Da eine Tablette 0,25 g wiegt, wären das 4 000 000 Stück! Durch dieses Beispiel wird deutlich, welche Verdünnung durch Potenzierung erreicht wird. Darin liegt auch die Wirksamkeit der Schüßler-Mineralstoffe. Es kommt nämlich nicht auf die Quantität (Menge der Mineralstoffe) an, sondern auf ihre Qualität, das heißt, dass s

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen