text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Typ-2-Diabetes - Heilung ist doch möglich! Blutzucker ohne Medikamente wirksam senken von Soeder, Sonja (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 21.10.2015
  • Verlag: Trias
eBook (PDF)
17,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Typ-2-Diabetes - Heilung ist doch möglich!

Sie haben es in der Hand Lange wurde es von der offiziellen Diabetologie abgestritten, dann endlich eingestanden: Tabletten und Insulinspritzen werden oft zu früh eingesetzt. Durch zu viel Medikation bei hohen Werten wird der Diabetes-Teufelskreis erst recht in Gang gehalten. Dr. med. Volker Schmiedel, Chefarzt der Inneren Abteilung der Habichtswald-Klinik Kassel, zeigt Ihnen, mit welchen Strategien zahlreiche seiner Patienten ganz ohne Medikamente Diabetes in den Griff bekommen haben: - Ernährungsumstellung: Mit der Reduktion von Zucker, Süßstoff und schlechten Fetten senken Sie Ihren Blutzucker rapide. - Bewegung: Mit Ausdauer- und Muskeltraining senken Sie gleichzeitig Ihr Gesamtcholesterin, schlechtes LDL, Triglyceride und verlieren sogar Gewicht. - Die Kraft der Alternativmedizin: Zimt, Bittergurke, Bockshornkleesamen und andere Naturheilmittel unterstützen Sie zusätzlich dabei, Ihren Blutzucker dauerhaft und ganz ohne Insulin zu senken. Dr. Volker Schmiedel ist seit fast 20 Jahren Chefarzt der Inneren Abteilung der Habichtswaldklinik in Kassel. In dieser ganzheitlichen Rehabilitationsklinik bildet er regelmäßig Ärzte in den Bereichen Homöopathie und Naturheilverfahren weiter. Dr. Schmiedel schreibt Fachbücher für Ärzte, ist Mitherausgeber der Fachzeitschrift 'Erfahrungsheilkunde' und schreibt regelmäßig Beiträge in der Zeitschrift 'Naturarzt'. Zu seinen Erfolgstiteln gehören 'Cholesterin - Endlich Klartext!' und 'Alarm im Darm'. Durch den regelmäßigen Kontakt mit seinen Patienten kennt er ihre Sorgen genau: 'Diabetes Typ 2 erscheint vielen Patienten als eine sehr endgültige und entmutigende Diagnose. Mit diesem Buch möchte ich an dieser Einstellung rütteln: Es gibt viele Möglichkeiten, Diabetes nachhaltig zu verbessern - auch wenn man dafür vielleicht manchmal seine Komfortzone verlassen muss.'

Dr. med. Volker Schmiedel ist Chefarzt der Inneren Abteilung der Habichtswald-Klinik Kassel. Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der "Ärztegesellchaft für Erfahrungsheilkunde". Zudem schreibt er regelmäßig in der Zeitschrift "Der Naturarzt" und ist angesehener Ratgeber-Autor, z.B. bei TRIAS mit "Burnout" oder "Cholesterin - endlich Klartext".

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 176
    Erscheinungsdatum: 21.10.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783830483113
    Verlag: Trias
    Größe: 4434 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Typ-2-Diabetes - Heilung ist doch möglich!

1 Diabetes - eine neue Herangehensweise

Wenn Sie etwas ändern wollen, dann müssen Sie zunächst bei sich selbst anfangen. Hier wird keine Blutzuckerkosmetik betrieben, sondern es geht an die Wurzel des Problems.
1.1 Was für ein Buch ist das hier eigentlich?

Vor Beginn Ihrer Lektüre sollten Sie einige Dinge darüber erfahren, welche Art von Buch Sie in den Händen halten: Dieses Buch ist für Diabetiker und solche, die es einmal werden wollen. Damit meine ich diejenigen, die ein hohes Risiko haben, ohne dass bisher ein Diabetes ausgebrochen ist - also stark Übergewichtige oder Menschen, in deren Verwandtschaft Diabetes häufig vorkommt. Dies sind die klassischen Risikogruppen. Wenn Sie als Frau während einer Schwangerschaft einen Gestationsdiabetes entwickelt haben, sind Sie allerdings ebenfalls hochgradig gefährdet, irgendwann einmal Diabetikerin zu werden. Hat der Arzt bei Ihnen eine pathologische Glukosetoleranz entdeckt, liegt bereits ein latenter Diabetes vor. Hier ist die Tür zwar auf, aber Sie müssen nicht hindurchgehen. Sie haben gute Karten, den Diabetes zu verhindern.

Wenn Sie bereits Diabetiker sind, haben Sie die Schwelle schon überschritten. Das ist aber auch nicht so schlimm, Sie können ja wieder hinausgehen. Allerdings ist es nun viel schwerer. Der Typ-2-Diabetiker, der übergewichtig ist, bisher nicht sehr gesund gegessen und sich nicht viel bewegt hat, hat viele Trümpfe in der Hand, die er noch ausspielen kann. Je länger der Diabetes besteht, je dünner Sie sind, je mehr von dem, was in diesem Buch empfohlen wird, Sie schon umgesetzt haben, je mehr und höher dosierte Medikamente Sie bereits einnehmen - desto schwerer wird es. Das will ich Ihnen gar nicht verheimlichen. Sensationelle, aber falsche Versprechungen werden hier nicht gemacht. Ich will Ihnen auch keine Wundermittel für teures Geld verkaufen. Wenn Sie aber nicht von Medikamenten loskommen können, lässt sich dennoch Ihre Zuckereinstellung verbessern, die Lebensqualität erhöhen und Sie können Spätschäden vermeiden.

Das trifft ebenso für den Typ-1-Diabetiker zu. Der Typ-1-Diabetes ist zwar unheilbar - die körpereigene Insulinproduktion wird nie wieder in Gang kommen -, er ist aber behandelbar! Auch dem Typ-1-Diabetiker nützt es, wenn er ein paar Kilogramm abnimmt - falls er übergewichtig ist - oder wenn er den für sich richtigen Ausdauersport betreibt. Er muss trotzdem weiter Insulin spritzen, aber vielleicht ein paar Einheiten weniger, oder bestimmte Schutzstoffe einnehmen. Das alles hilft, die gefürchteten Spätschäden zu minimieren, was ebenso wichtig ist wie eine gute Einstellung für den Moment der Krankheit.
1.2 Es geht ans Eingemachte!

Vorsicht - wenn Sie meine Hinweise konsequent befolgen, dann könnte die Behandlung so erfolgreich sein, dass Sie Unterzuckerungen erleiden und alle Ihre Medikamente absetzen müssen! Doch Spaß beiseite! Das könnte zwar tatsächlich passieren. Aber die Möglichkeit, auf Medikamente zu verzichten, werden Sie nicht wirklich als echte Gefahr ansehen. Nein, die Gefahren lauern ganz woanders!

Ich möchte mit diesem Buch an Ihre Reserven, ans Eingemachte ran. Wenn Sie übergewichtig sind - und das sind Sie als Typ-2-Diabetiker mit einer Wahrscheinlichkeit von 80 bis 90 % -, dann müssen Sie ran an den Speck. Tut mir leid, aber es gibt keinen anderen Weg. Das heißt nicht, dass Sie sofort von 100 Kilo auf 80 Kilo kommen müssen. Wenn Ihr Diabetes noch frisch ist und gerade erst entdeckt wurde, dann reichen vielleicht schon sieben Kilo (für den ersten Schritt reichen 7 %), um Sie von Medikamenten und einer schlechten diabetischen Stoffwechsellage abzubringen. Aber wenn Sie Ihr Gewicht behalten wollen, dann behalten Sie auch Ihren Diabetes.

Sie bestimmen den Kurs!

Sie haben keine Schuld an Ihrer Krankheit, Sie sind jedoch mitverantwortlich für Ihre Gesundheit! Sie ent

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen