text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Antibiotika-Fibel Rationale Antibiotikatherapie

  • Erscheinungsdatum: 10.04.2017
  • Verlag: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH & Co.
eBook (ePUB)
19,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Antibiotika-Fibel

Mit Infektionserkrankungen müssen sich alle klinischen Disziplinen auseinandersetzen. Schwere Infektionen erfordern die sofortige Einleitung der Therapie. Für die immer häufiger werdenden Problemerreger und die steigenden Resistenzen benötigt der Arzt zunehmend infektiologische Spezialkenntnisse. Jedem, der Antibiotika verordnet, sollte bewusst sein, dass es immer wichtiger wird, das richtige Präparat in der korrekten Dosierung und Dauer für die jeweilige Infektion auszuwählen, um die Infektion sicher und so schnell wie möglich zu behandeln. Gleichzeitig muss eine Übertherapie vermieden werden, um die Wirkung von Breitbandantibiotika für Schwerkranke zu bewahren. Die Antibiotika-Fibel vermittelt kompakt und übersichtlich die wichtigsten Informationen zur antimikrobiellen Therapie häufiger Infektionen und zur perioperativen Prophylaxe auf Basis der aktuellen Leitlinien deutscher und internationaler Fachgesellschaften. Die 4. Auflage wurde vollständig überarbeitet, aktualisiert und ergänzt. Insbesondere das Thema 'perioperative Antibiotikaprophylaxe' (PAP) ist erweitert und präzisiert worden.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 100
    Erscheinungsdatum: 10.04.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783954663156
    Verlag: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH & Co.
    Größe: 2261 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Antibiotika-Fibel

1 Infektion der Atemwege

1.1 Infektexazerbation bei COPD

Ca. 50% der Exazerbationen einer COPD werden durch Infektionserreger ausgelöst, überwiegend durch respiratorische Viren. Die häufigsten bakteriellen Erreger sind H. influenzae, S. pneumoniae und M. catarrhalis . Seltener sind Enterobacteriacaeae und P. aeruginosa .

Sichere Indikationen für eine Antibiotikatherapie bei Infektexazerbation

Patienten mit Typ I Exazerbation nach Anthonisen (vermehrte Dyspnoe, erhöhte Sputummenge, Sputumverfärbung) und mittelschwerer und schwerer COPD
Schwere Exazerbation mit Notwendigkeit der respiratorischen Unterstützung
Mögliche Indikationen

Häufig-Exazerbierer ( 4 Exazerbationen pro Jahr), hier ggf. auch mikrobiologische Sputumuntersuchung. Voraussetzung: Transport und Verarbeitung innerhalb von 2-4 h
Infektexazerbation bei schwerer kardialer Komorbidität
Exazerbation bei schwerer COPD
Infektexazerbation bei COPD

Diagnose

Häufige Erreger

Kalkulierte Therapie

akute Exazerbation einer chron. Bronchitis (ohne Risikofaktoren für Pseudomonas-Infektion)

H. influenzae

S. pneumoniae

M. catarrhalis

Viren

Amoxicillin/Clavulansäure

2 x 875/ 125 mg ( 70 kg KG) p.o. über 7 Tage

oder

Ampicillin/Sulbactam

3 x 3 g i.v. über 7 Tage

bei Penicillinallergie:

Moxifloxacin (nur wenn keine gleich gute Alternative vorliegt [Rote Hand Brief])

1 x 400 mg p.o. über 5 Tage

oder

Clarithromycin

2 x 500 mg p.o. über 7 Tage

bei schwerer Erkrankung:

Ceftriaxon 1 x 2 g i.v.

akute Exazerbation mit Risikofaktoren für Pseudomonas-Infektion (COPD GOLD IV, Bronchiektasen, Mukoviszidose, Malnutrition, Breitbandantibiotikatherapie im vorangegangenen Monat, Glukokortikoidtherapie 10 mg Prednisolon tägl., stationäre Behandlung im vorangegangenen Monat)

wie oben,

zusätzlich: gramnegative Stäbchen einschließlich Pseudomonas

Piperacillin/Tazobactam

3 x 4,5 g i.v. über 8 Tage

oder

Ceftazidim 3 x 2 g i.v.

(+ pneumokokkenwirksames Antibiotikum, z. B. Amoxicillin)

oder

Meropenem

3 x 1 g i.v.

oder

Ciprofloxacin

2 x 750 mg p.o. oder

3 x 400 mg i.v.

(+ pneumokokkenwirksames Antibiotikum) über 7-10 Tage
1.2 Ambulant erworbene Pneumonie

Die initiale kalkulierte Therapie der CAP erfolgt nach einer dreiklassigen Risikostratifikation:

leichte Pneumonie (CRB-65 von 0, Sauerstoffsättigung 90%, keine dekompensierte Komorbidität)
mittelschwere Pneumonie: weder leicht noch schwer
schwere Pneumonie: akute respiratorische Insuffiz

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.