text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Laute Musik = Gute Musik? Der Einfluss des Mixings auf die subjektive Beurteilung eines Popsongs von Steinhardt, Sebastian (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 04.02.2009
  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
38,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Laute Musik = Gute Musik?

Inhaltsangabe:Einleitung: Mit dieser Bachelorarbeit möchte ich den Einfluss der Musikproduktion eines Popsongs im Bezug auf die subjektive Bewertung untersuchen. Dabei wende ich mich hier dem dynamischen Aspekt des Gesamtklanges und der Nachbearbeitung von Musik zu und untersuche die Lautstärke- bzw. Lautheitsunterschiede und dessen Wirkungen auf den Menschen anhand eines Musikstückes. Den dynamischen Einflussfaktor möchte ich mit subjektiver Beurteilung eines psychoakustischen Experimentes erforschen und einen Zusammenhang zwischen "laut" produzierter Musik und deren Gefallenswert darstellen, also der Einfluss des Mixings auf den subjektive Beurteilung eines Popsongs. Besonders in der Musikwirtschaft ist es wichtig zu verstehen, welche dynamischen Eigenschaften Musik haben muss, um sie optimal verkaufen zu können. Der wirtschaftlich kommerzielle Nutzen der Wissenschaft ist ebenso Sinn dieser Abschlussarbeit. Da ich selber schon länger Musik produziere, viel Zeit in meinem Leben damit verbringe und auch beruflich in diese Richtung gehen möchte, ist es für mich sehr interessant und wichtig, auf diesem Gebiet persönlich, sowie wissenschaftlich neue Erkenntnisse zu bringen. Neben einem ausführlichem Theorieteil mit Hintergrundinformationen über Schall, Lautstärke und deren physikalischen Zusammenhängen habe ich einen psychoakustischen Hörversuch erarbeitet, mit dem ich empirisch wissenschaftlich prüfen möchte, inwieweit und warum Lautstärkefaktoren das generelle Empfinden der Musik beeinflussen. Dazu habe ich auch ein Interview mit den damit täglich arbeitenden Personen wie Hörfunkredakteuren, und "Radiomachern" durchgeführt und in meine Arbeit miteinbezogen. "Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will." Ohne diese Neugier als wissenschaftliche Voraussetzung könnte ich diese Arbeit nicht schreiben und ich wünsche Ihnen hiermit ebenso ganz viel Neugier beim Lesen dieser Arbeit. Ist laute Musik wirklich bessere Musik?Inhaltsverzeichnis:Zu diesem eBook gehört ein MP3-Anhang als zip-Datei zum Download. Inhaltsverzeichnis: 1.VORWORT1 2.EINLEITUNG2 3.EINFÜHRUNG, AKUSTIK UND PHYSIKALISCHE HINTERGRÜNDE3 3.1Der Schall3 3.2Der Schallpegel5 3.3Der Lautstärkepegel in Phon8 3.4Kurven gleicher Lautheit9 3.5Die Sone Skala11 3.6Bewertungsfilter der Lautstärke12 4.LAUTSTÄRKE IN DER POPMUSIKPRODUKTION13 4.1Pegel - Digitalpegel13 4.2Dynamikprozessoren und Regelverstärker14 4.3Analyse und Vergleiche [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 95
    Erscheinungsdatum: 04.02.2009
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783836625616
    Verlag: diplom.de
    Größe: 5713 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen