text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Verlust der Seele Eine kulturkritische Studie zum Menschenbild der Gegenwart. von Jain, Elenor (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 26.03.2015
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Verlust der Seele

Die Autorin greift in ihrer Schrift ein seit der Antike in der Philosophie immer wieder diskutiertes Thema auf, welches mit dem Begriff der 'Seele' ein wesentliches Moment des menschlichen Seins beschreibt. In der neueren Zeit hat dieses Thema Einzug gehalten in die Psychologie, Soziologie und besonders auch in die Neurologie. Immer geht es darum, das Wesen des Menschen, sein Denken und Handeln mit weiteren Begründungsversuchen zu verstehen. In unserer Gegenwart werden die sogenannten zivilisierten Gesellschaften allerdings mit Fakten konfrontiert, die erhebliche Zweifel an der Wirkkraft einer Institution wie der Seele aufkommen lassen, der nicht nur Moralität, sondern sogar die ganze Persönlichkeitsentwicklung des Menschen attestiert wurde. Wie kann es also sein, daß Menschen ihr eigentliches Wesen und ihre seelische Entfaltung völlig negieren und Inhumanität ohne Skrupel in die Tat umsetzen? Wo liegen die Probleme einer solchen Entwicklung und gibt es überhaupt einen Weg zurück? Die Autorin versucht in einer gesellschaftskritischen Analyse sowohl die fatale kulturelle Situation unserer Zeit als auch die Bedeutung des Seelischen darzustellen und Anregungen zum Nachdenken auch der eigenen Lebenssituation zu bieten. Dr. habil. Elenor Jain hat als Privatdozentin im Fachbereich Philosophie und Kunstwissenschaft zahlreiche Publikationen zu philosophischen und kulturkritischen Themen sowie Monographien zur Ästhetik, Lebensphilosophie, Ontologie und Pädagogik herausgebracht.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 200
    Erscheinungsdatum: 26.03.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783738660203
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 467kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen