text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Unergründlichkeit des Lebens Lebens-Politik zwischen Biomacht und Kulturkritik von Schürmann, Volker (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 24.02.2014
  • Verlag: transcript
eBook (PDF)
22,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Unergründlichkeit des Lebens

Der lebensphilosophische Topos der Unergründlichkeit betont, dass etwas nicht restlos in unserer Verfügungsgewalt steht. Damit sichert er etwa die Unverfügbarkeit (und somit die Würde) der Person - aber auch einen präzisen Begriff von Performativität. Dieser Gewinn des Topos kommt bisher nicht zum Tragen, da er nicht systematisch vor kulturkritisch-irrationalistischen Lesarten geschützt ist. Umgekehrt führt eine bloße Irrationalismus-Kritik zur Verharmlosung und biopolitischen Vereinnahmung: Unergründlichkeit ist mehr und anderes als nie erreichbare Verfügbarkeit. Volker Schürmann macht mit Hegel, Misch und Plessner die Weichenstellungen sichtbar, um dieses Entweder-oder in einer politischen Lesart von Unergründlichkeit unterlaufen zu können. Volker Schürmann (Prof. Dr. phil.) lehrt Philosophie, insbesondere Sportphilosophie, an der Deutschen Sporthochschule Köln. Seine Forschungsschwerpunkte sind Philosophische Anthropologie, Hermeneutik (des Sports), Sportphilosophie und Moderne.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 250
    Erscheinungsdatum: 24.02.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783839419052
    Verlag: transcript
    Größe: 945 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen