text.skipToContent text.skipToNavigation

Die Metaphorik aus sprachphilosophischer Sicht von Schneider, Sebastian (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 29.01.2011
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (ePUB)
0,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Metaphorik aus sprachphilosophischer Sicht

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 2,0, Universität Kassel, Veranstaltung: Sprachphilosophie, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit soll den metaphorischen Grundcharakter der Sprachen des Okzident aufzeigen. Dabei ist der Ausgangspunkt bei Nietzsche zu finden, der meint, dass alle Begriffe nur verhärtete Metaphern sind. Dieser Grundcharakter (bswp. das Farbtöne als 'warm' wahr genommen werden, oder dass das physikalische Phänomen des Lichts in seiner Struktur wellenartig sei) ist für Nietzsche ein Unbewusster. Für Nietzsche sowie einige andere (Sprach)-Philosophen transportieren Metaphern sprachliche Figuren in einen Organisationsraum, um einer Sprachnot auszuweichen. Oder wie könnte man Musiktöne noch beschreiben und somit 'sichtbar' machen, ohne auf die metaphorischen Begriffe von 'hoch und niedrig' zurückzugreifen? Durch solch eine Beschreibung wird es dem Menschen möglich Dinge zu sagen (und vorallem zu denken), wo vorher Sprachnot galt.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 7
    Erscheinungsdatum: 29.01.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783640813667
    Verlag: GRIN Verlag
    Größe: 508kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen