text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Ethische Probleme der Technikfolgenabschätzung und Technikbewertung am Beispiel der Ingenieur-Verantwortung von Stahl, Bernd Carsten (eBook)

  • Verlag: diplom.de
eBook (PDF)
38,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Ethische Probleme der Technikfolgenabschätzung und Technikbewertung am Beispiel der Ingenieur-Verantwortung

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Die Arbeit beginnt mit der Beschreibung der Problemsituation, die zum Ende der Fortschrittsgläubigkeit in Fragen der Technik geführt hat. Dabei wird untersucht, inwieweit Fragen der Technik und der Technikfolgenabschätzung, die sich aus deren Problemen gebildet hat, zum Untersuchungsgegenstand der Philosophie gehören. Zusammenhänge und auch Grenzen der Arbeit im Zusammenhang mit einzelnen Teildisziplinen der Philosophie werden dargestellt. Im zweiten Kapitel wird der Begriff der Technik analysiert und präzisiert, so wie er sich in der aktuellen technikphilosophischen Diskussion, aber auch in der Umgangssprache zeigt. Der Platz der Ethik in der Technik wird zu benennen versucht und es werden einige ethische Probleme gezeigt, die sich aus der modernen Technik ergeben. Dazu gehören die Frage nach der Bewahrung der Natur und das Problem, ob die Natur einen Wert an sich darstellt, ebenso wie die Frage nach dem Zusammenhang von Wirtschaft, Gesellschaft und Technik, die Frage nach dem Bild des Menschen und den Auswirkungen der Technik auf dasselbe. Technologischer Imperativ und technischer Determinismus, Probleme der Synergie und Akkumulation von Technik werden beschrieben. Nach dieser Beschreibung der Problemsituation wird untersucht, wie man die Problematik zu regulieren versuchen kann. Es werden idealtypisch drei Vorgehensweisen geschildert, die die Probleme der Technik mindern wollen. Diese werden mit den Begriffen "Technikbewertung", "Technikfolgenabschätzung" und "Ingenieurverantwortung" bezeichnet. Unter ersterer wird hier der Versuch der gesamtgesellschaftlichen Regulierung der Technik verstanden, zweitere steht für die wissenschaftliche Politikberatung und der letzte Begriff konzentriert sich auf die persönliche Verantwortung des einzelnen, insbes. des Ingenieurs. Da das Thema der Arbeit auf die persönliche Verantwortung des Ingenieurs abzielt, wird der Verantwortungsbegriff besonders thematisiert. Nach der Darstellung verschiedener Ansichten über den Verantwortungsbegriff werden einige Schwachpunkte bei dessen Anwendung auf die moderne Technik benannt. Dazu gehören das Problem der für Verantwortungszuschreibung nötigen Verfügungsmacht über das Verantwortungsobjekt, die in der arbeitsteiligen Technik meist nicht mehr gegeben ist. Auch die Voraussehbarkeit von Folgen ist vielfach mangelhaft. Fragen nach dem Zusammenhang von Verantwortung und Risiko müssen daher genauso besprochen werden, wie die Erweiterung [...]

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 97
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783832405519
    Verlag: diplom.de
    Größe: 8448kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen