text.skipToContent text.skipToNavigation

Kants Ästhetik. Das Verhältnis von Wohlgefallen und Interesse im ersten Moment von Muske, Benjamin (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 13.04.2016
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (PDF)
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Kants Ästhetik. Das Verhältnis von Wohlgefallen und Interesse im ersten Moment

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 2,7, Universität Konstanz (Fachbereich Philosophie), Veranstaltung: Kants Ästhetik, Sprache: Deutsch, Abstract: Zentrales Thema dieser Arbeit ist das erste Moment des Geschmacksurteils, der Qualität nach. Dieses ist in Kants Kritik der Urteilskraft, unter der Analytik des Schönen, enthalten. Kant spricht hier zuerst vom Geschmacksurteil und stellt den Gedanken auf, dass dieses Geschmacksurteil ästhetisch ist. Entscheidend sind hierbei für Kant Wechselwirkungen, die zwischen dem Subjekt, dem Objekt und den Erkenntnisvermögen Verstand, Urteilskraft und Vernunft stattfinden. Kant argumentiert in diesem Paragraphen dafür, dass das Geschmacksurteil ästhetisch und nicht logisch ist. Dieses Geschmacksurteil, um das es geht, wird von einem Wohlgefallen bestimmt. Dem Wohlgefallen am Schönen. Im Folgenden stellt Kant mehrere Wohlgefallen vor: Das Wohlgefallen am Schönen, am Guten und am Angenehmen.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 19
    Erscheinungsdatum: 13.04.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783668195769
    Verlag: GRIN Verlag
    Größe: 612kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.