text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Leibniz heute lesen Wissenschaft, Geschichte, Religion

  • Verlag: Walter de Gruyter GmbH & Co.KG
eBook (PDF)
109,95 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Leibniz heute lesen

Welche Relevanz hat Leibniz für aktuelle Debatten? Untersucht wird Leibniz' Konzeption der Individualität (V. Gerhardt) sowie seine These: 'Der Ort des Anderen ist der wahre Standpunkt sowohl in der Politik als auch in der Moral.' (W. Li) Ferner, wie weit Kants Theorie des Subjekts als Explikation Leibnizscher Einsichten zu lesen ist (P. Stekelr-Weithofer) und wie die Monadenlehre Einspruch gegen den Szientismus erhebt (H. Nagl-Docekal). Die Aktualität der Leibnizschen Systematik wird auch im Blick auf Religion dargestellt: hinsichtlich der europäischen Rezeption buddhistischer Traditionen (V.Lysenko) wie auch der Problematik der inter-religiösen Relationen (H.-D. Klein). Untersucht werden ferner Leibniz-Lektüren im nachmetaphysischen Denken, von Ch. S. Peirce über G. Deleuze bis J. Rawls (L. Nagl). Einen weiteren Fokus bildet die Grundidee von Akademien: das Prinzip 'theoria cum praxi' (J. Mittelstraß) und die Forderung, dass die Wissenschaften dem Gemeinwohl verpflichtet sein sollen (E. Knobloch). Die Implementierung dieser Konzeption wird durch die Geschichte der Philosophie an der Russischen Akademie (A. Guseynov) sowie die österreichischen Entwicklungen nach dem letzten Aufenthalt von Leibniz in Wien (T. Wallnig) illustriert. Herta Nagl-Docekal , Universität Wien, Österreich.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 207
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783110536133
    Verlag: Walter de Gruyter GmbH & Co.KG
    Serie: Wiener Reihe 20
    Größe: 2786 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen