text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Woellner und das Religionsedikt Kirchenpolitik und kirchliche Wirklichkeit im Preußen des späten 18. Jahrhunderts von Wiggermann, Uta (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 28.07.2010
  • Verlag: Mohr Siebeck
eBook (PDF)
114,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Woellner und das Religionsedikt

Das vom 9. Juli 1788 datierende 'Edikt, die Religionsverfassung in den preußischen Staaten betreffend' ist im Preußen des späten 18. Jahrhunderts der kirchenpolitisch bedeutsamste Erlaß. Mit diesem Edikt und mit weiteren darauf folgenden Maßnahmen suchte der preußische Staatsminister Johann Christoph v. Woellner der theologischen Aufklärung im Kirchen-, Schul- und Universitätswesen entgegenzuwirken. Woellner sowie die Kirchenpolitik und die kirchliche Wirklichkeit seiner Zeit sind von einer eigentümlichen Verwobenheit und Spannung theologischer Überzeugungen, persönlicher Interessen, machtpolitischer Überlegungen und religiöser Gewohnheiten geprägt. Auf einer breiten Grundlage zeitgenössischer, größtenteils handschriftlicher Quellen erschließt Uta Wiggermann diese komplexen Zusammenhänge. Erstmals liegt nun eine umfassende Darstellung vor, die zeigt, daß sich die historische Wirklichkeit gängigen schematischen Zuordnungen entzieht.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 640
    Erscheinungsdatum: 28.07.2010
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783161510601
    Verlag: Mohr Siebeck
    Größe: 2342 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen