text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Liebeserklärung an die Psychoanalyse von Schmidbauer, Wolfgang (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 22.09.2017
  • Verlag: Rowohlt Verlag GmbH
eBook (ePUB)
10,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Liebeserklärung an die Psychoanalyse

"Ein Wort wie ?Liebeserklärung? nimmt sich merkwürdig aus im Titel eines Buches, das Vorgehensweise und Ergebnisse der Psychoanalyse darstellt. Aber die Psychoanalyse hat im Laufe ihrer Geschichte so viel gehässige Ablehnung auf sich gezogen, daß ich einmal herausstellen möchte, was an ihr anziehend und liebenswert ist ... Die amerikanische Forscherin Nancy Chodorow erkennt die ?weiblichen? Qualitäten der Psychoanalyse, ?den Anspruch ... Wissenschaft und Kunst zu sein, eine sozusagen sanfte Wissenschaft, die den provisorischen Charakter von Interpretationen betont, den Schwerpunkt auf Gefühle und eine zwischenmenschliche Interaktion? legt. Heute vielleicht noch mehr als zu Beginn meiner Tätigkeit zieht mich diese einzigartige Verbindung von Wissenschaft und Kunst so an, daß ich gerade wegen meiner langen Erfahrung in diesem Beruf eine Liebeserklärung an die Psychoanalyse geschrieben habe." (Aus dem Vorwort) Wolfgang Schmidbauer wurde 1941 geboren. 1966 promovierte er im Fach Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München über "Mythos und Psychologie". Er lebt in München und Dießen am Ammersee, hat drei erwachsene Töchter und arbeitet als Psychoanalytiker in privater Praxis. Neben Sachbüchern, von denen einige Bestseller wurden, hat er auch eine Reihe von Erzählungen, Romanen und Berichten über Kindheits- und Jugenderlebnisse geschrieben. Er ist Kolumnist und schreibt regelmäßig für Fach- und Publikumszeitschriften. Außerdem ist er Mitbegründer der Münchner Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse und der Gesellschaft für analytische Gruppendynamik.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 216
    Erscheinungsdatum: 22.09.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783688105120
    Verlag: Rowohlt Verlag GmbH
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen