text.skipToContent text.skipToNavigation

Konstruktive Kommunikation Sich und andere verstehen durch personenzentrierte Interaktion von Motschnig, Renate (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 07.04.2014
  • Verlag: Klett-Cotta
eBook (ePUB)
21,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Konstruktive Kommunikation

Das Buch stellt die Grundlagen der Kommunikation im Sinne der humanistischen Psychologie Carl Rogers? erstmals umfassend dar. Die Basis konstruktiver Kommunikation liegt darin, uns und andere unvoreingenommen zu erspüren und wahrzunehmen, um die verschiedenen Standpunkte besser verstehen zu lernen. Zahlreiche Beispiele aus verschiedenen Lebensbereichen wie Familie, Management, Teamarbeit, Gesprächsgruppen, Dialog, Lernen, Reflexion und Online-Kommunikation regen dazu an, unsere eigenen Erfahrungen sensibler zu verarbeiten. Wir erfahren Gesprächssituationen kreativer und bewusster und erleben Gespräche deutlicher. Durch eine gezielte Weiterentwicklung der eigenen Ressourcen wird uns die Konfrontation mit Differenzen, Meinungsänderungen und unterschiedlichen Wahrnehmungen erleichtert. Auf diese Weise kommen wir unseren eigenen Zielen näher. Das Buch bietet eine unverzichtbare Leseerfahrung für Manager, Berater, Pädagogen, Ärzte, Politiker, Sozialarbeiter, Eltern und für alle, die in Interaktionen transparenter, echter und achtsamer sein wollen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 261
    Erscheinungsdatum: 07.04.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783608104486
    Verlag: Klett-Cotta
    Größe: 3997kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Konstruktive Kommunikation

3 Einführung: Der Weg als Ziel

"Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass Wirklichsein oder Echtheit oder Kongruenz – wie auch immer Sie es nennen wollen – eine bedeutsame Basis für Kommunikation im besten Sinn des Wortes ist."

(Rogers, 1980/1993, S. 25 f.)

Es wurde schon viel über Kommunikation geschrieben. Warum also noch ein Buch?

Unzureichendes wechselseitiges Verstehen, voreiliges Abwerten und das Aneinander-Vorbeireden gehören zu den häufigen Erfahrungen im Alltag, die schmerzhaft, mühsam und zeitaufwending, daher auch kostspielig sein können. Eine gelingende, fließende Kommunikation stellt somit eine der großen, noch unzureichend gelösten Aufgaben für die gegenwärtige Gesellschaft dar. Die Personenzentrierte Kommunikation bietet hierfür wertvolle, wissenschaftlich fundierte Möglichkeiten, auf die wir in diesem Buch aufmerksam machen. Damit wollen wir in erster Linie einen Beitrag zum besseren Verstehen der Menschen untereinander leisten.

Unsere komplexe Welt macht es dringend erforderlich, eine bessere Wahrnehmung und achtsamere Einstellung zueinander zu entwickeln, aufbauend auf einer weitgehenden Sensibilisierung und Harmonisierung der persönlichen "Ressourcen" oder Dispositionen (Nykl, 2005). Das bedeutet zunächst eine Befreiung von festgefahrenen Denk- und Verhaltensmustern sowie Vorurteilen (Senge, 2006), dann auch eine subjektive Erweiterung im Gefühlsbereich sowie die Entwicklung reichhaltiger, fließender Verbindungen zwischen dem emotionalen und kognitiven Bereich. Kurz ausgedrückt, eine vielseitige, geordnete und flexibel gestalt- und anpassbare Erfahrungslandschaft (innere Welt), die sich weiterentwickeln kann, wenn die Bedingungen dazu geboten werden.

Die Personenzentrierte Kommunikation basiert auf dem Personzentrierten Ansatz des berühmten amerikanischen Psychologen Carl Rogers (1902–1987). Rogers achtet das Werden und Wachsen jedes einzelnen Menschen in Beziehung zu anderen Menschen. Er ist davon überzeugt, dass Menschen sich konstruktiv weiterentwickeln, wenn sie ein entsprechendes zwischenmenschliches Klima vorfinden. Wir lassen seine wegweisenden Theorien und Erfahrungen, die in zahlreiche Werke unserer Zeit geflossen sind und immer weiter fließen, fortleben. Unseres Wissens nach widmet sich jedoch keines dieser Werke explizit und vorrangig der Kommunikation als der direkten Ausdruckform des Personzentrierten Ansatzes in jeglicher zwischenmenschlichen Beziehung. In diesem Bereich beleuchten wir die Bedeutung konstruktiver, gesunder Kommunikation in alltäglichen und beruflichen Situationen und Organisationen, wobei zahlreiche Beispiele der vielleicht bekanntesten und verbreitetsten Organisation – der Partnerschaft/Familie – entlehnt sind. Um mehr als ein passives Verstehen der Grundsätze zu erreichen, bieten wir in zahlreichen Beispielen Anregungen zu eigenen Erfahrungen.

Gleich zu Beginn möchten wir ankündigen, dass wir den Beitrag neuer Medien wie Internet und E-Mail einbeziehen. Natürlich kann direkte menschliche Nähe nicht durch Online-Kommunikation ersetzt werden. Dennoch eröffnet die Technik fast unbeschränkte Möglichkeiten zu Kontakt, ungebunden an Zeit und Ort. Wir staunen darüber, wie die Sensibilisierung des Empfindens und der Wahrnehmung des Anderen es ermöglicht, auch über Medien eine bessere Kommunikation und erfolgreichere Teamarbeit herbeizuführen und somit höhere wirtschaftliche Effizienz zu erzielen.

Ein weiterer Grund, dieses Buch zu verfassen, liegt darin, Kommunikation nicht als zu analysierendes Objekt oder als Untersuchungsgegenstand zu betrachten, sondern die Personenzentrierte Kommunikation als eine Lebensform wahrzunehmen, al

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.