text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Tiere in der Therapie Hunde und Pferde helfen Patienten mit Schizophrenie, Autismus und Depression von Fingerhut, Carola (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 20.06.2013
  • Verlag: Science Factory
eBook (ePUB)
24,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Tiere in der Therapie

Fachbuch aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Tiere werden in der Therapie von Kindern und Erwachsenen mit großem Erfolg eingesetzt. Dieses Buch zeigt, wie Hund und Pferd dabei helfen können, Krankheitssymptome bei Schizophrenie, Autismus und Depression zu lindern und den Patienten ein Stück Lebensqualität schenken. Aus dem Inhalt: Reittherapie, Hundegestützte Therapie, Schizophrenie, Autismus, Depression, Mensch-Tier-Beziehung.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 135
    Erscheinungsdatum: 20.06.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783656448761
    Verlag: Science Factory
    Größe: 220kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Tiere in der Therapie

Hundegestützte Verhaltenstherapie

Im Folgenden möchte ich mich näher mit dem speziellen Thema der hundegestützten Verhaltenstherapie auseinandersetzen. Erst möchte ich etwas zur Verhaltenstherapie bei autistischen Kindern im Allgemeinen sagen, danach setze ich mich mit der Wirkung, der Rolle und der Funktion des Hundes in der Therapiesituation auseinander.


Allgemeines zur Verhaltenstherapie bei autistischen Kindern

Therapien sind Heilmethoden, mit denen Persönlichkeitsveränderungen, bzw. -umstrukturierungen erreicht werden sollen, die positive Verhaltensformen stärken sowie negative Verhaltensformen eliminieren sollen. [65]

Autismus ist nicht heilbar, das Ziel der Therapie kann also nicht in der Heilung liegen.

Stattdessen sind wichtige Ziele der Therapie die Verbesserung der Lebensqualität, sowie die Stärkung verschiedener Schlüsselbereiche und -kompetenzen. Hierzu zählen die Motivation zu sozialer Interaktion, die Stimulation durch die Umwelt, die Stärkung des Verständnisses des Zusammenhangs zwischen eigenem Verhalten und den daraus resultierenden Folgen sowie die Verbesserung von Kommunikation und sozialer Kompetenz. [66]

Durch die Stärkung dieser Kompetenzen soll den Kindern ein möglichst eigenständiges und selbstverantwortliches Leben ermöglicht werden, was ihre Lebensqualität erheblich verbessern kann.

Der Hund in der Therapie

Wirkungsbereiche tiergestützter Intervention

Tiere haben sowohl auf den physischen, den psychologischen als auch den sozialen Bereich eindeutige Wirkungen.

Carola Otterstedt erfasste die Wirkungsweisen von Heimtierhaltung, welche ebenso auf Tierbegegnungen und tiergestützter Therapie angewandt werden können.

Diese möchte ich hier tabellarisch darstellen.

1. physische Wirkung

- Senkung des Blutdrucks

- Muskelentspannung

- Biochemische Veränderungen u. neuro-endokrine Wirkungen (Schmerzverringerung, Beruhigung, Euphorisierung)

- Verbesserung von Gesundheitsverhalten (u.a. motorische Aktivierung, Förderung von Regelmäßigkeit/Tagesstruktur)

- praktische/technische Unterstützung (speziell Servicetiere)

2. psychologische Wirkung

- Kognitive Anregung und Aktivierung

- Förderung emotionalen Wohlbefindens

- Förderung von positivem Selbstbild/Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

- Förderung von Kontrolle über sich selbst und die Umwelt

- Förderung von (Selbst-) Sicherheit, Reduktion von Angst

- Psychologische Stressreduktion, Beruhigung u. Entspannung

- Psychologische Wirkung sozialer Integration

- Regressions-, Projektions- und Entlastungsmöglichkeit

- Antidepressive Wirkung, antisuizidale Wirkung

3. soziale Wirkung

- Aufhebung von Einsamkeit und Isolation

- Nähe, Intimität, Körperkontakt

- Streitschlichtung, Familienzusammenhalt

- Vermittler von positiver sozialer Attribution [67]

Diese Wirkweisen machen deutlich, dass Tiere eine vielfältige Wirkung auf den Menschen haben können.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Tiere einen entspannenden und beruhigenden Einfluss haben, sowie im psychologischen und sozialen Bereich die Persönlichkeit stärken und eine unterstützende Wirkung auf das soziale Miteinander haben.

Wie können diese Wirkungsweisen des Tieres nun in der Therapie genutzt werden und welche Möglichkeiten bieten sich durch den Einsatz von Tieren?

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen