text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Erich Fromm Gesamtausgabe herausgegeben von Rainer Funk von Fromm, Erich (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 19.09.2016
  • Verlag: Edition Erich Fromm
eBook (ePUB)
149,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Erich Fromm Gesamtausgabe

Alle 250 Bücher und Artikel in deutscher Sprache: was bisher nur in einer zwölfbändigen Druckausgabe oder in 157 einzelnen E-Books zugänglich war, enthält diese Gesamtausgabe in einem einzigen E-Book. Leichter und direkter gibt es derzeit keinen Zugang zum Gesamtwerk des großen Psychoanalytikers, Sozialpsychologen und Humanisten Erich Fromm (1900-1980). Sämtliche Titel sind mit Anmerkungen des Herausgebers versehen. Diese geben Auskunft über die Entstehung, den Inhalt und die Bedeutung, die eine Schrift innerhalb des Gesamtwerks und hinsichtlich ihrer Wirkungsgeschichte hat. Auch weisen sie auf wichtige Literatur hin, die von anderen zu Themen und Büchern Fromms verfasst wurde. Die Vorteile einer elektronischen Gesamtausgabe werden umfassend genutzt: So ermöglichen zahlreiche Querverweise einen schnellen und direkten Zugang zu kontextrelevanten Stellen im Werk Fromms. Auch kann im gesamten Werk nach Namen und Begriffen gesucht werden. Um die E-Book-Gesamtausgabe auch wissenschaftlich nutzen zu können, wurden die Seitenwechsel der gedruckten, zwölfbändigen Gesamtausgabe im Text jeweils vermerkt. Damit lassen sich Texte und Zitate seitengenau nachweisen. Rainer Funk, der Herausgeber dieser Gesamtausgabe hat als Erich Fromms Nachlass- und Rechteverwalter bereits 1980 und 1999 die gedruckte Gesamtausgabe herausgegeben.

Erich Fromm, Psychoanalytiker, Sozialpsychologe und Autor zahlreicher aufsehenerregender Werke, wurde 1900 in Frankfurt am Main geboren. Der promovierte Soziologe und praktizierende Psychoanalytiker widmete sich zeitlebens der Frage, was Menschen ähnlich denken, fühlen und handeln lässt. Er verband soziologisches und psychologisches Denken. Anfang der Dreißiger Jahre war er mit seinen Theorien zum autoritären Charakter der wichtigste Ideengeber der sogenannten 'Frankfurter Schule' um Max Horkheimer. 1934 emigrierte Fromm in die USA. Dort hatte er verschiedene Professuren inne und wurde 1941 mit seinem Buch 'Die Furcht vor der Freiheit' weltbekannt. Von 1950 bis 1973 lebte und lehrte er in Mexiko, von wo aus er nicht nur das Buch 'Die Kunst des Liebens' schrieb, sondern auch das Buch 'Wege aus einer kranken Gesellschaft'. Immer stärker nahm der humanistische Denker Fromm auf die Politik der Vereinigten Staaten Einfluss und engagierte sich in der Friedensbewegung. Die letzten sieben Jahre seines Lebens verbrachte er in Locarno in der Schweiz. Dort entstand das Buch 'Haben oder Sein'. In ihm resümierte Fromm seine Erkenntnisse über die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft. Am 18. März 1980 ist Fromm in Locarno gestorben.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Erscheinungsdatum: 19.09.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783959122078
    Verlag: Edition Erich Fromm
    Größe: 22091kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Erich Fromm Gesamtausgabe

E-GA Titelfolge (Inhaltsverzeichnis)

(fett = Monografien und Bereichsbände)
Zunächst folgen in chronologischer Reihung nach dem Jahr der Erstveröffentlichung die 22 Bücher, die die Erich Fromm Gesamtausgabe enthält - beginnend mit "Die Furcht vor der Freiheit" aus dem Jahr 1941; dann folgend neun Artikelsammlungen zu bestimmten Themenbereichen. Diese Sammlungen sind auch jeweils chronologisch sortiert, allerdings nach dem Jahr ihrer Entstehung.
Bücher

Die Furcht vor der Freiheit (1941a)

Psychoanalyse und Ethik. Bausteine zu einer humanistischen Charakterologie (1947a)

Psychoanalyse und Religion (1950a)

Märchen, Mythen, Träume. Eine Einführung in das Verständnis einer vergessenen Sprache (1951a)

Wege aus einer kranken Gesellschaft (1955a)

Die Kunst des Liebens (1956a)

Sigmund Freud. Seine Persönlichkeit und Wirkung (1959a)

Psychoanalyse und Zen-Buddhismus (1960a)

Es geht um den Menschen! Eine Untersuchung der Tatsachen und Fiktionen in der Außenpolitik (1961a)

Das Menschenbild bei Marx (1961b)

Jenseits der Illusionen. Die Bedeutung von Marx und Freud (1962a)

Die Seele des Menschen. Ihre Fähigkeit zum Guten und zum Bösen (1964a)

Ihr werdet sein wie Gott. Eine radikale Interpretation des Alten Testaments und seiner Tradition (1966a)

Die Revolution der Hoffnung. Für eine Humanisierung der Technik (1968a)

Der Gesellschafts-Charakter eines mexikanischen Dorfes. Psychoanal. Charakterologie in Theorie und Praxis (mit M. Maccoby) (1970b)

Anatomie der menschlichen Destruktivität (1973a)

Haben oder Sein. Die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft (1976a)

Sigmund Freuds Psychoanalyse - Größe und Grenzen (1979a)

Arbeiter und Angestellte am Vorabend des Dritten Reiches. Eine sozialpsychologische Untersuchung (1980a [1935])

Vom Haben zum Sein. Wege und Irrwege der Selbsterfahrung (1989a [1975])

Das Jüdische Gesetz. Dissertation von 1922 (1989b [1922])
Artikel zur Analytischen Sozialpsychologie

Psychoanalyse und Soziologie (1929a)

Der Staat als Erzieher. Zur Psychologie der Strafjustiz (1930b)

Zur Psychologie des Verbrechers und der strafenden Gesellschaft (1931a)

Politik und Psychoanalyse (1931b)

Über Methode und Aufgabe einer Analytischen Sozialpsychologie: Bemerkungen über Psychoanalyse und historischen Materialismus (1932a)

Die psychoanalytische Charakterologie und ihre Bedeutung für die Sozialpsychologie (1932b)

Die sozialpsychologische Bedeutung der Mutterrechtstheorie (1934a)

Studien über Autorität und Familie. Sozialpsychologischer Teil (1936a)

Autorität und Familie. Geschichte und Methoden der Erhebungen (1936b)

Die Arbeiter- und Angestelltenerhebung (1936g)

Die Determiniertheit der psychischen Struktur durch die Gesellschaft. Zur Methode und Aufgabe einer Analytischen Sozialpsychologie (1992e [1937])

Fragen zum deutschen Charakter (1943a)

Über psychoanalytische Charakterkunde und ihre Anwendung zum Verständnis der Kultur (1949c)

Mann und Frau (1951b)

Zum Problem Psychologie und historischer Materialismus (1953a)

Die Pathologie der Normalität des heutigen Menschen (1991e [1953])

Bachofens Entdeckung des Mutterrecht

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen