text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Ich verstehe dich Endlich Klarheit in der Kommunikation von Fraberger, Georg (eBook)

  • Verlag: Ueberreuter
eBook (ePUB)
7,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Ich verstehe dich

Wenn Menschen miteinander in Kontakt treten, entsteht eine Verbindung zwischen ihnen, wie eine Leine. Klar zu kommunizieren heißt, dem anderen Akzeptanz und Verständnis entgegenzubringen und gleichzeitig anderer Meinung sein zu können. Aber wie schaffen wir es, dass unser Gegenüber sich verstanden weiß und sagt 'Du sprichst mir aus der Seele'? Der Psychologe Georg Fraberger und der Hundecoach Roland Raske zeigen Möglichkeiten der Kommunikation auf, die uns davor bewahren, zu Marionetten von Missverständnissen zu werden. Nur wer rücksichtsvoll und klar ausdrücken kann, was er möchte, kann langfristig harmonische Verbindungen aufbauen. Erst wenn die seelischen Bedürfnisse durch Akzeptanz und Einfühlsamkeit gedeckt sind, kann man von gelungener Kommunikation sprechen. Dr. Georg Fraberger, geboren 1973 in Wien, österreichischer Psychologe und Autor, der ohne Arme und Beine geboren wurde. Mittlerweile Psychologe an einer Universitätsklinik in einem der größten Krankenhäuser Europas, verheiratet, vier Kinder. Der Bestsellerautor zeigt, dass man in jedem Körper ein glückliches und erfolgreiches Leben führen kann - mit der richtigen Kommunikation. Roland Raske. seit über 30 Jahren als Tiertrainer weltweit erfolgreich bei schwierigen Aufgaben mit Mensch und Tier. Seit über zehn Jahren schult Roland Raske kompetente, private Hundetrainer persönlich zum HundeCoach für Haus- und Spaziertermine. Er ist der erste HundeCoach-Lehrer, der ein völlig neues Bewegungs-Trainings-System erfand und mit Erfolg zahlreichen Familien geholfen hat.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 176
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783800079490
    Verlag: Ueberreuter
    Größe: 1044 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Ich verstehe dich

Wer versteht wen?

"Mein Mann sagt immer: 'Ich verstehe dich', und trotzdem nimmt er keine Rücksicht auf mich." - "Meine Frau sagt immer: 'Ich verstehe dich', aber ich bin nicht in Stimmung." Wieso macht der andere also nicht das, was man möchte, wenn er/sie doch versteht, wie es einem geht?

Beide Aussagen zeigen, dass Beziehungsprobleme nicht damit gelöst sind, dass einer den anderen versteht. Man fühlt sich erst dann wohl, wenn man einander versteht. Dieser kleine Unterschied macht eine gute Beziehung aus.

Der große Wert zwischenmenschlicher Kommunikation besteht darin, dass wir durch das gegenseitige Verstehen der Bedürfnisse Lösungen finden können, wie alle Gesprächspartner zufrieden und glücklich werden können. Vorausgesetzt, wir verstehen einander. Viele Menschen versuchen nicht, den anderen zu verstehen, sondern lediglich zu bekommen, was sie wollen. "Verstehe mich doch" wird gegenwärtig verwendet, damit etwas getan oder unterlassen wird. Das bedeutet, dass einer von zwei Gesprächspartnern auf sein Glück warten muss.
Doch was ist Kommunikation?

Heutzutage muss man Kommunikation mit der Bereitstellung einer Signalintensität eines Handynetzes vergleichen. Sie ist ebenfalls unsichtbar und hat unterschiedliche Stärken. Volles Signal heißt Liebe, wenig Signal heißt Bekanntschaft. Kommunikation bedeutet, eine Beziehung mit jemandem einzugehen. Bei einem Handy kann man es sich aussuchen, bei wem man abhebt. Bei einer Beziehung mit einem Menschen wird die Verbindung sehr einfach hergestellt. Es genügt ein Kontakt in Form eines Blickes oder Händedrucks. Wir suchen uns oft nicht aus, mit wem wir eine Beziehung eingehen. Die Art der Beziehung muss noch definiert und erarbeitet werden. Dies funktioniert, indem Gefühle zugelassen oder abgewehrt werden. Wenn ich mit jemandem eine intensive Beziehung eingehen will, müssen Gefühle für den anderen erkennbar sein, man muss einander verstehen. Um mit jemandem eine rein berufliche Beziehung einzugehen, müssen Gefühle in den Hintergrund gestellt werden, ein Thema steht im Vordergrund. Die Besonderheit menschlicher Kommunikation besteht darin, sowohl sich selbst als auch das Gegenüber erfassen zu können.

Um jemanden zu verstehen, muss ich mich mit ihm auseinandersetzen, und zwar mit allem, was diesen Menschen ausmacht. Hierfür ist es wichtig, offen und bereit zu sein, die Identität des anderen zu erkennen. Das bedeutet noch nicht, dass man mit diesem Menschen in näheren Kontakt treten möchte oder ihn akzeptieren muss. Es heißt, sich nicht von vornherein dagegen zu wehren. Das bedeutet für beide Kommunikationspartner, das auszuhalten, was der jeweils andere bietet.

Die große Herausforderung bei der Auseinandersetzung mit Kommunikation liegt darin, dass viele für die Kommunikation wichtige Aspekte unsichtbar sind - wie das Netzwerk eines Handybetreibers. Von einem Kommunikationsratgeber erwartet man eine Anleitung dafür, was man sagen muss, damit man verstanden wird und Kommunikation konfliktfrei verlaufen kann.

Der vorliegende Kommunikationsratgeber betrachtet die unsichtbare Verbindung zwischen zwei Menschen anhand von Beziehungsproblemen und deren Ursachen. Mithilfe von Beispielen und Modellen wird gezeigt, wie man bereits nonverbal klar vermitteln kann, wo es Grenzen gibt, indem man sich selbst vorab Gewissheit über diese Grenzen verschafft. Müssen wir erst einmal reden, um unsere Position zu verteidigen, haben wir schon verloren. Kommunikation beginnt viel früher als beim gesprochenen oder geschriebenen Wort. Es soll gezeigt werden, wie wichtig bereits unsere Gedanken sind, die andere Menschen zwar nicht lesen, aber fühlen können.
Erste Schritte

Die unsichtbare Verbindung zu einem anderen Menschen kann durch Worte, Blicke oder Gesten leicht hergestellt

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen