text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Mimikresonanz Gefühle sehen. Menschen verstehen. von Eilert, Dirk W. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 19.09.2013
  • Verlag: Junfermann
eBook (ePUB)
21,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Mimikresonanz

Richtig wahrzunehmen, wie andere sich fühlen ist in nahezu allen beruflichen und privaten Situationen die Basis für ein gutes Miteinander, eine harmonische und erfolgreiche Zusammenarbeit und für Vertrauen und Wertschätzung. Nirgends werden Emotionen so deutlich wie im Gesicht. Wenn Sie also die Gefühle Ihrer Mitmenschen besser 'lesen' und so Ihre Empathiefähigkeit ausbauen möchten, lohnt sich ein Training im Erkennen und Deuten von Gesichtsausdrücken, insbesondere von Mikroexpressionen. Letztere zeigen sich nur für den Bruchteil einer Sekunde und geben Aufschluss über unbewusste oder unterdrückte Emotionen. Die Mimik richtig zu lesen unterstützt Sie darin, schnell zu erfassen, wie sich andere Menschen wirklich fühlen, die Wirkung zu sehen, die Sie bei anderen erzeugen und auch besser zu sehen, ob jemand lügt. Das reich bebilderte Buch unterstützt Leserinnen und Leser darin, Aufschluss über die deutlich sichtbare - aber manchmal auch sehr subtile - Mimik ihrer Mitmenschen zu erlangen.

Dirk W. Eilert ist NLP-Lehrtrainer (DVNLP) und wingwave®-Lehrtrainer. Neben seiner Tätigkeit als Ausbilder begleitet er als Heilpraktiker für Psychotherapie und Business-Coach für systemische Kurzzeit-Konzepte seit mehr als 10 Jahren seine Klienten bei Veränderungsprozessen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 232
    Erscheinungsdatum: 19.09.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783873879621
    Verlag: Junfermann
    Größe: 2650 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Mimikresonanz

Einführung: Emotionale Intelligenz und Mimikresonanz

Nach diesem Kapitel können Sie die folgenden Fragen beantworten:

Was ist emotionale Intelligenz und warum ist sie wichtig?
Was ist Mimikresonanz und in welchen Situationen können Sie sie einsetzen?
Was bringt es Ihnen, wenn Sie die Erkenntnisse dieses Buches anwenden?
Wie wirken sich Stress und psychische Störungen auf unsere Fähigkeit aus, zu erkennen, wie sich andere Menschen fühlen?
Was erwartet Sie in diesem Buch? Was ist emotionale Intelligenz?

Bevor wir uns genauer anschauen, was emotionale Intelligenz ist, lassen Sie uns kurz einen Blick darauf werfen, was Emotionen eigentlich sind und warum wir sie haben. Für beides, so denkt man, sollte die Wissenschaft doch schon längst Antworten gefunden haben. Doch dem ist nicht so - zumindest gibt es keine einheitliche Antwort. Es gibt unzählige Definitionen davon, was Emotionen sind, und mindestens genauso viele Ideen, warum wir sie haben. Fakt ist und bleibt: Wir alle haben sie. Und auch wenn es manchmal Situationen gibt, in denen man sich wünscht, nicht mehr zu fühlen, so würde ein Leben ohne Emotionen furchtbar trist sein. Emotionen geben unserem Leben Farbe und einen Sinn. Denn Emotionen bewegen uns. Sie lassen uns lachen und auch weinen, lieben und hassen, umarmen und wegschubsen. Sie sind der Motor des Fortschritts wie auch der Zerstörung. Sie lassen uns zweifeln, aber auch hoffen. Sie sind unser Zugang zur Spiritualität. Sie halten uns zusammen. Und nahezu alles, was wir tun, tun wir, um bestimmte Emotionen zu erleben oder zu vermeiden. Kurz: Emotionen bedeuten Leben. Und unsere Fähigkeit mit ihnen umzugehen - mit den eigenen wie mit denen der anderen - hat großen Einfluss darauf, ob wir Glück und Erfolg in unserem Leben finden oder nicht. Und genau dies ist der Kern der emotionalen Intelligenz.

Emotionale Intelligenz ist die Fähigkeit, eigene und fremde Gefühle richtig wahrzunehmen, zu verstehen und zu beeinflussen. Sie hilft dabei, uns selbst besser zu verstehen, aber auch andere. In einer Welt, die immer schneller zu werden scheint, sind unsere Beziehung zu uns selbst und die Beziehung zu unseren wichtigsten Bezugspersonen zwei der wenigen stabilen Konstanten, die der Veränderung standhalten. Fragt man den 78-jährigen Psychiater und Harvard-Professor George Vaillant, dann ist Empathie - ein elementarer Bestandteil der emotionalen Intelligenz - der wichtigste Faktor für ein erfolgreiches und glückliches Leben. Und er muss es wissen. Vaillant übernahm 1967 die Leitung einer der längsten Studien zum Thema Glück - die Grant-Studie. Und er leitet sie noch heute. Eine Studie, die 1939 begann und an der u. a. 268 Harvard-Absolventen der Jahrgänge 1939 bis 1945 bis zu ihrem 80. Lebensjahr teilnahmen. In einem Interview mit dem Süddeutsche Zeitung Magazin (2013) antwortete Vaillant auf die Frage "Können Sie die Definition von Glück prägnant in einem Satz formulieren?" mit folgender Aussage: "Glück ist, nicht immer alles gleich und sofort zu wollen, sondern sogar weniger zu wollen. Das heißt, seine Impulse zu kontrollieren und seinen Trieben nicht gleich nachzugeben. Die wahre Glückseligkeit liegt dann in der echten und tiefen Bindung mit anderen Menschen." Dies liest sich wie ein Rezept mit den wichtigsten Zutaten emotionaler Intelligenz. In mittlerweile unzähligen weiteren Studien wurde nachgewiesen, dass die emotionale Intelligenz den beruflichen Erfolg und das empfundene Lebensglück weitaus mehr beeinflusst als zum Beispiel der IQ. Auch Zusammenhänge zwischen Gesundheit und emotionaler Intelligenz wurden dokumentiert. Dass sie darüber hinaus eine bedeutende Einflussgröße auf unsere Beziehungsqualität hat, liegt nahe, ist sie doch ausschlaggebend für unsere Fähigkeit, eine Verbindung zu anderen Menschen herzustellen.

Das alles klingt danach, als sei die emotionale Intelli

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen