text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Der Streit über die Tragödie (Theorien & Psychologische Modelle) Die 'Resignation' des tragischen Helden; Die 'poetische Gerechtigkeit'; Tragödie und ernstes Schauspiel; Die Bestrafung der Bösen und die Macht des Guten Die poetische Motivierung von Lipps, Theodor (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 06.02.2017
  • Verlag: e-artnow
eBook (ePUB)
0,49 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Der Streit über die Tragödie (Theorien & Psychologische Modelle)

Dieses eBook: 'Der Streit über die Tragödie (Theorien & Psychologische Modelle)' ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Aus dem Buch: 'Aber soll nicht etwa die poetische Gerechtigkeit etwas ganz anderes sein als die sonstige Gerechtigkeit? Gewiß, hören wir sagen, ist sie etwas anderes. Was sie auszeichnet, ist, daß sie nicht bloße äußere Gerechtigkeit ist, sich nicht lediglich in der äußeren Strafe vorverwirklicht. 'Wie gelinde ist die Strafe der DESDEMONA, der CORDELIA für geringe Schuld; wie furchtbar die MACBETHs.'-Und inwiefern dies?-'Die Schuld der Naiven kommt kaum zu ihrem Bewußtsein, Der Zuschauer muß das Gewissen für sie haben; so für LEAR, ROMEO und JULIA, OTHELLO, DESDEMONA, CORDELIA, OPHELIA.' Theodor Lipps (1851-1914) war ein deutscher Philosoph und Psychologe des späten 19. Jahrhunderts.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 71
    Erscheinungsdatum: 06.02.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9788026873228
    Verlag: e-artnow
    Größe: 361 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen