text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das Gedenken Allahs - Zikr-i-Illahi von Mahmud Ahmad, Hadhrat Mirza Baschir ud-Din (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.09.2013
  • Verlag: Verlag Der Islam
eBook (ePUB)
0,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Gedenken Allahs - Zikr-i-Illahi

Dieses Büchlein gibt praktische Methoden an die Hand, durch deren Befolgung der Gottsucher sich dem Ziel seiner Sehnsucht nähern kann. Es erläutert zum Beispiel, wie man sich im Ritualgebet, dem Salât, besser konzentrieren kann, welche Methoden es gibt, die das Aufstehen zum Tahajjud-Gebet erleichtern oder legt Gebete vor, die besonders segensreich sind. Das Buch rückt die Beziehung des Menschen zu Allah in den Vordergrund, gibt Argumente an, weshalb eine Beziehung zu unserem Schöpfer von Vorteil ist und grenzt verständlich ab, welche Formen des Gedenken Allahs zu spirituellem Fortschritt führen und welche sich von den Lehren des Islam entfernt haben. Für jeden Gottsucher, der aufrichtig darin bestrebt ist, Allah näher zu kommen und sich mit Ihm zu vereinigen, ist dieser Text von unschätzbarem Wert.

Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (1889-1965), war über fünfzig Jahre lang das Oberhaupt der weltweit organisierten und mehrere zehn Millionen Mitglieder umfassenden islamischen Reformgemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat. Neben der Führungseigenschaften und dem Organisationstalent, das die Basis dafür legte, dass die Gemeinde sich weltweit entfalten konnte, zeichnete er sich in außergewöhnlichem Maße durch seine intellektuellen und spirituellen Fähigkeiten aus. Er genoss keine höhere Bildung im weltlichen Sinne, doch seine denkerischen Fähigkeiten, seine Intelligenz und weitumfassende Weisheit schlagen sich nicht nur in Hunderten von außergewöhnlichen Reden nieder, sondern vor allem auch in seinem verfassten Nachlass. Hervorzuheben sind Abhandlungen über das Wesen Gottes, über den Heiligen Propheten und seinen rechtgeleiteten Kalifen, über die sozialen und ökonomischen Grundlagen im Islam im Vergleich zu westlichen Modellen und vor allem seine reformatorischen Untersuchung und Interpretation des Heiligen Qur-âns, die er auf der Basis von Überlieferungen des Heiligen Propheten und einer logischen und scharfsinnigen Herangehensweise durchführte. Neben seiner spirituellen Einsicht und intellektuellen Schärfe zeichnete sich Hadhrat Mirza Baschir ud-Din Mahmud Ahmad durch sein politisches Engagement zu Zeiten der Teilung des dekolonisierten Subkontinents in Pakistan und Indien aus. Er trug entschiedenen Anteil an der Etablierung Pakistans als souveränen Staaten und leistete wertvolle Dienste als Vorsitzender des All Cashmere Committee, das die Rechte der in Kaschmir lebenden Muslime schützte und dadurch die muslimische Gemeinde vor Unterdrückung bewahrte. Grundsätzlich wurde er aufgesucht von Staatsmännern, die seinen Rat schätzten und sich dadurch Leitung verschafften. Die Reformulierung des ursprünglichen Islam anhand logischer Argumentationstrukturen, die Darstellung der Lehren des Islam in ihrer gesamten gesellschaftsstrukturierenden Tragweite, die rationale Durchdringung von islamischen Geboten und Verboten, die logisch kohärente Formulierung der Grundlage von Moral, all dies formulierte der Hadhrat Mirza Baschir ud-Din Mahmud Ahmad in dutzenden Werken.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 116
    Erscheinungsdatum: 01.09.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783944277189
    Verlag: Verlag Der Islam
    Größe: 1466 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Das Gedenken Allahs - Zikr-i-Illahi

2. Die Bedeutsamkeit dieses Themas

Wie wichtig ist Zikr-i-Illahi? Um es kurz zu machen, es ist von elementarer und großer Bedeutung. Ich sage dies nicht einfach im Sinne einer höflichen Rhetorik, sondern weil Allah selbst es so formulierte. Allah sagt im Qur-ân:

"(...) das Gedenken Allahs ist gewiss die höchste Tugend." (29:46)

Das heißt, das Gedenken Allahs hat einen höheren Rang als alle anderen Formen des Gottesdienstes. Die Aussage, dass dieses Thema ein sehr grundlegendes und wichtiges ist, kommt daher nicht von mir, sondern Allah höchstpersönlich hat dies so gesagt.

Warum ist Zikr-i-Illahi notwendig?

Wenn dieses Thema tatsächlich von so einer großen Wichtigkeit wäre, dann würde der Islam dies aller Wahrscheinlichkeit nach immer wieder mit großem Nachdruck betonen. Tatsächlich ist dies auch der Fall, denn im Qur-ân sind zahlreiche Ermahnungen hierzu zu finden. Es heißt zum Beispiel:

"Und gedenke des Namen deines Herrn am Morgen und am Abend." (76:26)

Dazu passend gibt es auch ein Hadith 1 , in dem der Heilige Prophet saw sagt:

"Wenn Personen aus dem Grund zusammenkommen, um Allahs zu gedenken, dann werden sie von Engeln umgeben und von der Gnade ihres Herrn bedeckt." (Muslim)

Aus diesem Grunde habe ich dieses Thema für das jährliche Treffen ausgewählt. Während ich über dieses Thema berichte, wird Allahs Segen auf Sie alle herabkommen, und wenn Sie dann nach Hause gehen und das, was Sie hier gehört haben, wiederholen, so wird Ihre Zuhörerschaft Teil haben an diesen Segnungen. Auf diese Art und Weise werden die Segnungen weit über die ganze Gemeinschaft verbreitet werden.

Das Hadith, welches ich zuvor erwähnte, zeigt, dass das Gedenken Allahs in einer Versammlung eine sehr gesegnete Sache ist. Es zieht diejenigen Engel an, die die Segnungen und die Barmherzigkeit Allahs mitbringen. Die Wichtigkeit des Zikr sollte damit klar sein. Es ist offensichtlich, dass Engel diejenigen Personen ehren werden, die durch das ständige Gedenken Allahs ihre Gesellschaft immer wieder anziehen. Und umso mehr Allahs gedenkt wird, desto häufiger wird man gesegnet durch die Zusammenkunft mit Engeln, die einen ständig daran erinnern, gute Taten zu vollbringen. Die Existenz von Engeln ist kein menschliches Phantasieprodukt. Ich selbst habe Engel gesehen. Einst unterhielt ich mich mit ihnen auf eine sehr vertraute Weise. Durch ihre häufigen Besuche, entwickeln die Engel eine Freundschaft mit denjenigen, die Allahs gedenken. Allah, der Allmächtige, sagt:

"O die ihr glaubt, lasset euer Vermögen und eure Kinder euch nicht vom Gedenken Allahs abhalten." (63:10)

"O die ihr glaubt! Gedenket Allahs im häufigem Gedenken. Und lobpreiset ihn morgens und abends." (33:42,43)

Der Heilige Prophet saw betonte die Wichtigkeit des Zikr in seinen Ahadith. Hadhrat Abu Musa Ash'ari überliefert, dass der Heilige Prophet saw sagte:

"Der Unterschied zwis

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen