text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

America First? Die US-Kirchen und ihre Haltung zum Zweiten Weltkrieg von Werner, Christian (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 31.12.2018
  • Verlag: Evangelische Verlagsanstalt
eBook (PDF)
35,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

America First?

»America First« ist keine Erfindung des US-Präsidenten Donald Trump. Es war der Slogan einer Bewegung um den Luftfahrtpionier Charles Lindbergh in den Jahren 1939 bis 1941. Mit Millionen Amerikanern lehnte er die Beteiligung an dem aufziehenden Konflikt in Europa und Asien ab. Aber für den US-Präsidenten Franklin Delano Roosevelt war der Nationalsozialismus eine existenzielle Herausforderung. Wie Lindbergh und Roosevelt sehr unterschiedliche Positionen vertraten, ging der Riss in dieser Frage durch die ganze amerikanische Gesellschaft und spaltete auch die Kirchen. Theologen wie Reinhold Niebuhr bemühten sich, durch religiöse, ethische und politische Impulse die Außenpolitik der USA mitzugestalten. Amerikanische Präsidenten von Eisenhower bis Obama bezogen sich wiederholt auf die »Niebuhrianische Wende«. Wenn wir heute das »andere Amerika« jenseits von Donald Trump begreifen wollen, müssen wir uns mit den Wurzeln der deutsch-amerikanischen Beziehungen und der besondere Rolle amerikanischer Kirchen in der Zeit des Nationalsozialismus auseinandersetzen. [America First? The US Churches and their Attitude towards the Second World War] »America first« is no invention of US President Trump. It was the slogan of a movement led by aviation pioneer Charles Lindbergh in the years 1939 to 1941. Millions of Americans opposed the participation in the approaching conflict in Europe and Asia. But for US President Franklin Delano Roosevelt National Socialism was an existential challenge. Lindbergh and Roosevelt perceived the threat posed by Hitler quite differently. There was a deep rift in American society that divided the churches also. Theologians like Reinhold Niebuhr tried to contribute to the US foreign policy by providing religious, ethical and political impulses. American presidents from Eisenhower to Obama repeatedly referred to the »Niebuhrian turn« in explaining their foreign policy. If we want to understand the »other America« beyond Donald Trump we have to look at the roots of the German-American relations and at the special role of American churches during the time of National Socialism.

Christian Werner, Dr. phil., Jahrgang 1972, studierte Geschichte, Musik, Politik und Deutsch in Braunschweig, Hannover und Berlin. Er arbeitet derzeit als Lehrer für Kinder an der Neuen Schule Wolfsburg, forscht auf dem Gebiet der intergenerativen Musikpädagogik und ist als Schulbuchautor für europäische und transatlanische Zeitgeschichte aktiv. Er besuchte als Stipendiat des DAAD und der Körber Stiftung Archive und Kongresse in den USA und forschte an Universitäten in Boston, New York und San Francisco. Mit seinen Jugendlichen gewann er zahlreiche UNESCO-Preise.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 256
    Erscheinungsdatum: 31.12.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783374056842
    Verlag: Evangelische Verlagsanstalt
    Größe: 3669 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen