text.skipToContent text.skipToNavigation

Das Geheimnis des Meisters Wie die Liebe Berge versetzt und uns heilt von Böswald, Alfred (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 06.12.2010
  • Verlag: Kösel
eBook (ePUB)
13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Geheimnis des Meisters

'Das Geheimnis des Meisters' bietet einen radikalen Weg, in sich das Wunder geschehen zu lassen, ein neuer, wahrhaft glücklicher Mensch zu werden. Nicht wer sich in vagen inneren Hoffnungen und imaginären Bildern von äußerem Glück und Erfolg aufhält, wird sein Leben lieben, sondern jener, der sich aus ideologischen, religiösen und soziologischen Überzeugungen und krank machenden Fehlprägungen befreit: Mutig sein Leben bejahen, statt in Angst zu ersticken; sich selbst vergeben, statt in Schuldvorwürfen zu zerbrechen; radikale Freiheit leben, statt in Abhängigkeiten umzukommen - dies ist der Ansatz bedingungsloser Liebe zum eigenen Leben, wie ihn der Meister als Leitfigur eines modernen Menschenbilds lehrt. Und dieser Meister ist kein geringerer als Jesus, der jedem Menschen die Selbstheilung der Seele, des Herzens und des Denkens verspricht, wenn er diesen revolutionären Weg zu gehen bereit ist. Das Geheimnis des Meisters wird so zu einem einzigartigen therapeutisch-spirituellen Lebensansatz, der das Wunder entdecken lässt, dass die Liebe wirklich Berge versetzt und den kranken Menschen heilt.

Dr. Alfred Böswald, geb. 1962, leitet das 'Ganzheitliche Zentrum für Persönlichkeitsentwicklung' in Weilheim/Obb. Als Therapeut in eigener Praxis hat er große Erfolge und ist aufgrund seiner außergewöhnlichen Methoden sehr gefragt. Als Mediencoach und als Persönlichkeitstrainer im mentalen und individuellen Coaching ist er begehrter Begleiter herausragender Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Kunst und Leistungssport.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 240
    Erscheinungsdatum: 06.12.2010
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641052249
    Verlag: Kösel
    Größe: 296kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Das Geheimnis des Meisters

" Das dritte Geheimnis: Die Falle der Abhängigkeit (S. 97-98)

Sich nichts unterwerfen, keinem Menschen, keiner Liebe, keiner Idee, jene distanzierte Unabhängigkeit wahren, die darin besteht, weder an die Wahrheit zu glauben, falls es sie denn gäbe, noch an den Nutzen, sie zu kennen - dies, scheint mir, ist die rechte Befindlichkeit für das geistige, innere Leben von Menschen, die nicht gedankenlos leben können.

Fernando Pessoa, Das Buch der Unruhe, 1913-1934

Seit wir Menschen existieren, versuchen wir glücklich zu werden, indem wir unser Herz an etwas binden. Die Bindungen oder Beziehungen, die wir zu Landschaften, Gegenständen, aber vor allem auch zu Menschen eingehen, sind nicht selten von so großer Tiefe und Innigkeit, dass wir uns nicht vorstellen können, ohne diese leben zu können. Machen wir uns nichts vor: Für die meisten von uns ist dies sogar eine sehr schöne Vorstellung, geradezu ein Ideal, derart mit etwas oder jemandem verbunden zu sein, dass wir einander regelrecht brauchen wie die Luft zum Atmen. Versuchen Sie erneut einen kleinen Schnelltest und überlegen Sie: Woran hänge ich? Was brauche ich für mein Glück? Wovon möchte und könnte ich mich freiwillig niemals trennen?

Vielleicht haben Sie sofort an einen Menschen gedacht: den Liebespartner, die Kinder, die Eltern, Geschwister, Freunde. Oder - und auch das ist legitim - Sie haben an Besitz gedacht: an das schöne Haus, das Sie gebaut haben, an das "schöne" Geld, das Sie sich auf Ihren Konten erspart haben, an die angenehmen Luxusgüter, die Sie sich im Laufe Ihres immer größer werdenden Wohlstands angeschafft haben.

Aber vielleicht haben Sie auch an Ihre gesellschaftliche oder berufliche Stellung gedacht: an die tolle Position in der Firma, die Sie sich erarbeitet haben, die Macht über Menschen, die Ihnen ein Gefühl von Unabhängigkeit gibt, die Anerkennung im Ehrenamt, ohne die Ihr Leben so leer und unbedeutend wäre. Möglicherweise haben Sie an Ihr Aussehen gedacht, an die Schönheit und Attraktivität Ihres Körpers, der Ihnen so viel bedeutet. Jeder von Ihnen wird an etwas gedacht haben, das ihm wirklich und ehrlich wichtig ist. Jeder wird an seinen persönlichen "Schatz" gedacht haben, den er hütet, auf dem er sitzt, auf den er stolz ist, den er bewacht, mit dem er sein Wohl und Wehe verbindet."

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen