text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Mein Buch des Lebens von Walsch, Neale D. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 05.09.2011
  • Verlag: Ariston
eBook (ePUB)
13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Mein Buch des Lebens

Die Kunst, ein gutes Leben zu führen
Vor einigen Jahren veröffentlichte Neale Donald Walsch drei kleine Bücher, in denen er faszinierende Einsichten aus den "Gesprächen mit Gott" näher ausführte und lebendig werden ließ: "Beziehungen", "Rechtes Leben und Fülle" sowie "Ganzheitlich leben".
Nun, über 10 Jahre später, fasst er diese zu einem inspirierenden Lebensratgeber zusammen. Mit ehrlichem Blick auf seine eigenen Erfahrungen zeigt er die häufigsten Probleme in unseren Beziehungen auf und beschreibt, wie wir diese in eine Quelle des Glücks verwandeln können. Er identifiziert die Hinderungsgründe, die uns abhalten, in der Fülle zu leben, und zeigt den Weg zu spirituellem und materiellem Reichtum. Schließlich legt er dar, wie wir selbstzerstörerische Muster auflösen, um tatsächlich ein erfülltes Leben führen zu können.

Neale Donald Walsch arbeitete als Journalist und Verleger, war Programmdirektor eines Rundfunksenders sowie Pressesprecher und gründete eine erfolgreiche Werbe- und Marketingfirma. In einer schweren Krise richtete er seine Stimme an Gott. Dadurch erfuhr sein Leben eine entscheidende Wendung. Was er als Ende seines Lebens empfunden hatte, erwies sich als spiritueller Neuanfang. Anschauliches Zeugnis dieser geistigen Öffnung sind die "Gespräche mit Gott". Heute widmet sich Walsch ganz der Aufgabe, die Botschaften seiner Bücher durch Publikationen, Vorträge und Retreats für spirituelle Erneuerung zu verbreiten. Er gründete die "School of the New Spirituality" und rief die "Group of 1000" ins Leben, eine Non-Profit-Organisation, die weltweit spirituelles Erwachen vorantreibt. Walsch lebt in Ashland, Oregon.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 288
    Erscheinungsdatum: 05.09.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641064495
    Verlag: Ariston
    Originaltitel: Little Book of Life
    Größe: 696 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Mein Buch des Lebens

" TEIL III Sich in der Welt bewegen (S. 89-90)

Ich heiße Sie willkommen. Schön, Sie alle hier zu haben. Wir werden heute über das ganzheitliche Leben sprechen: darüber, was es heißt, als ganzheitliche Person zu leben, und darüber, was uns davon abhält. Wir werden uns anschauen, warum wir nicht nur glauben, voneinander getrennt zu sein, sondern uns auch als von unserem eigenen Innern abgetrennt ansehen. Und ich möchte den Anfang machen, indem ich ein bißchen über jenen Aspekt unserer Lebenserfahrung in diesem Körper spreche, den wir Gesundheit nennen. Als ich meinen Dialog mit Gott begann, hatte ich gesundheitlich einen absoluten Tiefpunkt erreicht.

Ich meine, mein Körper fiel buchstäblich auseinander. Ich hatte starke Arthritis, die die meiste Zeit sehr, sehr schmerzvoll war. Ich hatte zudem eine schwere Fibromyalgie. Ich hatte einige Probleme mit dem Herzen, die mir ständig zu schaffen machten. In einem Jahr hatte ich sogar Magengeschwüre. Ich will damit sagen, daß mit meinem Körper eine ganze Menge los war. Heute fühle ich mich gesünder als vor zehn Jahren. Und wahrscheinlich sehe ich auch ein bißchen gesünder aus als vor zehn Jahren – obwohl das kein großes Kunststück wäre. Und angesichts all meiner Erfahrungen möchte ich Ihnen nun einfach erzählen, was mir in meinem Gespräch mit Gott zum Thema Gesundheit übermittelt wurde.

Als erstes wurde mir etwas gesagt, das zu den erstaunlichsten Dingen gehört, die mir je über mich gesagt wurden. "Neale, die Schwierigkeit mit dir", so sagte Gott zu mir, "ist die, daß du keinen Lebenswillen hast." "Nein, nein, nein", erwiderte ich. "Das stimmt nicht. Natürlich will ich leben. Was du da sagst, ist abartig und albern." Und Gott sagte. "Nein, nein, du willst nicht leben. Denn wenn du leben wolltest, würdest du dich anders verhalten, als du es jetzt tust. Ich weiß, du denkst, daß du leben willst, aber das kann nicht wirklich sein. Und mit Sicherheit ist ganz klar, daß du nicht in alle Ewigkeit leben willst.

Denn wenn du das wolltest, würdest du nicht die Dinge tun, die du tust." Und ich fragte: "Wieso, was meinst du denn damit?" Und da zeigte mir Gott die Dinge, die ich tat, und die dem Universum signalisierten, daß ich mich nicht gerade sehr darum bekümmerte, was mit meinem Körper passierte. Zum Beispiel rauchte ich damals. Und Gott sagte zu mir: "Du kannst nicht rauchen und behaupten, daß du wirklich einen Lebenswillen hast. Denn Rauchen bringt dich ganz sicher vorzeitig um." Nun, diese Tatsache muß inzwischen nicht mehr bewiesen werden. Sie können natürlich sagen:

"Ich habe wirklich den Willen zu leben und ich habe vor, ein langes und vitales Leben zu führen" und in diesem Moment an Ihrer Zigarette ziehen. Doch dann mißachten Sie alle Beweise, die darauf hindeuten, daß ein langes und fruchtbares Leben, wie wir es verstehen, auf diese Weise nicht geführt werden kann. Ich habe hier jetzt ein albernes einfaches Beispiel angeführt. Oder da gibt es Leute, die Unmengen rotes Fleisch verzehren. Ihnen möchte ich einfach nur sagen: alle Dinge in Maßen. Ich kenne Menschen, die praktisch bei jeder Mahlzeit rotes Fleisch essen. Tatsächlich können sie sich eine Mahlzeit ohne gar nicht vorstellen. Das ist in Ordnung. Daran ist nichts falsch. Es geht hier nicht um richtig oder falsch. Es geht hier nur um das, was im Rahmen der menschlichen Erfahrung funktioniert und was nicht."

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen