text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Und Gott chillte Die Bibel in Kurznachrichten von chrismon, edition (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.03.2017
  • Verlag: edition chrismon
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Und Gott chillte

'Am siebten Tag war Gott fertig mit seinem Kreativ-Projekt, fand das Ergebnis genial und beschloss ab jetzt zu chillen' (1. Mose 2,1-3). Hätten Sie s erkannt? So klingt es, wenn die Bibel in 3908 Kurznachrichten übertragen wird. Das Internetportal evangelisch.de rief beim Kirchentag 2009 die Besucher dazu auf, die Bibel neu zu schreiben. Über 9000 Menschen nahmen teil und übertrugen Bibeltexte in twitterfähige 140 Zeichen. Was als Rekordversuch begann, hat sich zu einer beliebten und kreativen Bibelübertragung entwickelt, die Bibelkundigen neue Perspektiven eröffnet und alle anderen anregt, wieder einmal zum Original zu greifen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 336
    Erscheinungsdatum: 01.03.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783960380726
    Verlag: edition chrismon
    Größe: 780 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Und Gott chillte

Das erste Buch Mose

(Genesis)

CHAOS PUR

1 1-5 Wüst und leer war alles, Chaos pur. Und Gott sprach sich in dieses Chaos aus und es wurde licht und hell. 6-8 Gott sagte, es werde Himmel und Erde. Und es geschah. Ende zweiter Tag. 9-13 Gott trennte das Wasser vom Trockenen und nannte es Meer und Erde. Er ließ Pflanzen aufgehen, die Samen tragen. Es ward der dritte Tag. 14-19 Gott setzte ein großes Licht, das den Tag regierte und ein kleines, das die Nacht regierte in den Himmel. Aus Abend und Morgen ward der 4. Tag. 20-23 Gott schuf die Tiere des Wassers und der Luft. Dann kam Tag fünf. 24-31 Gott machte Tiere, schaffte Menschen nach seinem Bild. Gab ihnen Aufträge: Vermehren, bevölkern, herrschen. Alles war sehr gut. Tag 6.

2 1-3 Am siebten Tag war Gott fertig mit seinem Kreativ-Projekt, fand das Ergebnis genial und beschloss ab jetzt zu chillen! 4-9 Gott erschuf den Menschen aus Erde und setzte ihn in den Garten Eden, wo er von allen Bäumen außer vom Baum der Erkenntnis essen durfte. 10-14 Um den Garten Eden zu bewässern, teilt sich der Hauptfluss in vier Kleinere: Pischon, Gihon, Tigris und Euphrat. Alle hatten wichtige Aufgaben. 15-17 Gott setzt den Menschen in den Garten Eden und mahnt: Du darfst von allen Bäumen essen, nur der Erkenntnisbaum ist tabu - sonst bist du tot! 18-25 Die Einsamkeit von Adam findet ein erfreuliches Ende.

EIN ABEND IM PARADIES MIT FOLGEN

3 1-7 Der Mensch ließ sich vom Gedanken verführen, von Gott unabhängig sein zu wollen, missachtete sein Gebot und entdeckte, wie bedürftig er doch war. 8-14 Ein Abend im Paradies mit Folgen für alle Menschen aller Zeiten. 15-19 Gott: Ihr habt vom Baum der Erkenntnis gegessen, nun sollt ihr euer Leben mit viel Arbeit und Mühe tragen, bis ihr wieder zu Erde werdet. 20-24 Gott bekleidet Adam und Eva mit Fellröcken. Sie müssen Eden verlassen, ein mächtiger Engel verhindert den Zugang zum Baum des Lebens.

DER MENSCH PFLANZT SICH FORT - IMMER UND IMMER WIEDER

4 1-8 Adam und Eva bekamen Kinder: Kain wurde Bauer, Abel Schäfer. Gott zog Abels Opfer dem Opfer Kains vor. Da schlug Kain seinen Bruder tot. 9-16 Kain leugnet - doch Gott weiß Bescheid. Der verflucht Kain zum Nomadentum, verpasst ihm aber ein Schutz-Tattoo. Kain zieht nach Eden. 17-26 Die Menschen vermehrten sich, sie bauten Städte. Eva gebar noch einen Sohn für den ermordeten Abel. Man fing an, Gott anzurufen.

5 1-17 Nachdem Gott Adam schuf, wurden über viele Generationen Söhne und Töchter gezeugt. Sie wurden alle sehr, sehr alt. 18-32 Der Mensch pflanzt sich fort, immer und immer wieder, und Gott behütet und beschützt die Menschen auf ihren Wegen, bis sie sterben.

6 1-7 Gottessöhne nehmen sich Menschentöchter zur Frau. Kinder waren "Riesen auf Erden/Helden der Vorzeit". Menschen machen Fehler, Gott ist's leid.

FLUT TOBT 40 TAGE

8-12 Noah, ein frommer und tadelloser Mann, wandelte mit Gott. Er zeugte Sem, Ham und Jafet. Gott aber sah die Erde durch alles Fleisch verderbt. 13-22 Da sprach Gott zu Noah: Baue eine Arche, rette von jedem Tier ein Paar + deine Familie. Ich werde eine Sintflut schicken. Denk an Futter!

7 1-5 Gott wählt den würdigen Noah, die Arche zu bauen und die Tiere nach seinem Gebot zu wählen. Dann kündigt er die Sintflut an. Noah gehorcht. 6-9 Noah war 600, Sintflut kommt. Er stieg in Arche mit seiner Familie und ein Paar von allen Tieren, je Weibchen und Männchen, nach Gottes Auftrag. 10-12 Nach siebe

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen