text.skipToContent text.skipToNavigation

Neues Gemeindepädagogisches Kompendium

  • Erscheinungsdatum: 22.10.2008
  • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
eBook (PDF)
59,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Neues Gemeindepädagogisches Kompendium

Das "Neue Gemeindepädagogische Kompendium" geht im ersten Teil auf "Gemeindepädagogische Grundlagen" und im zweiten Teil auf "Gemeindepädagogische Handlungsfelder" ein. Zu den klassischen Handlungsfeldern sind die kirchliche Arbeit mit Kleinkindern hinzugekommen, ebenso die Christenlehre, der Kirchentag, die Studierendengemeinde, Evangelische Schulen, Kirchenpädagogik, diakonisch-soziales Lernen und der Lernort Internet. Es handelt sich also in der Tat um ein "neues" Kompendium: Der Band zieht Bilanz, gleichzeitig bietet er Perspektiven für die zukünftige Entwicklung.Das "Gemeindepädagogische Kompendium" ist erstmals 1987 erschienen. Das Konzept korrespondiert mit dem "Religionspädagogischen Kompendium", denn evangelische Bildungsverantwortung ist nur im konstruktiven Miteinander der unterschiedlichen Lernorte sinnvoll wahrnehmbar. Nach über zwanzig Jahren erscheint nun diese Neubearbeitung.

Dr. Dr. h. c. Gottfried Adam ist Professor em. an der Universität Wien, Lehrstuhl für Religionspädagogik. Prof. Dr. Dr. hc Rainer Lachmann lehrte u.a. Evangelische Theologie / Religionspädagogik an der Universität Bamberg.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 482
    Erscheinungsdatum: 22.10.2008
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783862340651
    Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
    Größe: 2031kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Neues Gemeindepädagogisches Kompendium

" Zweiter Teil: Gemeindepädagogische Handlungsfelder (S. 151-152)
7. Norbert Mette Religiöse Erziehung in der Familie
Die erste soziale Umgebung für ein neu geborenes Kind ist die Familie, zunächst vor allem verkörpert durch die Mutter. Unter welchen familiären Bedingungen es aufwächst, ist grundlegend und prägend für seine ganze weitere Persönlichkeitsentwicklung.
1. Familie als Ort der Menschwerdung
Es hängt eben viel für die Menschwerdung eines Menschen davon ab, ob er beispielsweise als Kind elterliche Zuwendung zu spüren bekommt oder Ablehnung, ob es in seiner Entwicklung zu immer größerer Selbstständigkeit von den Eltern gefördert oder ob es in überfürsorglicher Abhängigkeit gehalten wird, ob es in einer seine Sinne und sein Denken anregenden Umgebung aufwachsen kann oder ob sein Ambiente es eher emotional und geistig abstumpfen lässt, ob über die Familie sich die sozialen Kontakte erweitern oder ob die Familie sich nach außen abkapselt u.a.m. Es sind jedoch nicht nur die Kinder, für deren Persönlichkeitsentwicklung die Familie ein entscheidender Ort ist.
Auch für die erwachsenen Partner verändert sich mit der Geburt eines Kindes ihre Weise der Beziehung zueinander und des Zusammenlebens nicht unerheblich. Sofern sie das Kind bzw. die Kinder wirklich an- und aufnehmen, erfahren sie es bzw. sie als Bereicherung auch für sich selbst, und zwar sowohl für ihre je individuelle als auch für ihre gemeinsame Weiterentwicklung. Aber auch der Umkreis derer, um die man sich sorgt, wird größer. Dass der Umgang mit Kindern nicht immer nur mit Freude verbunden ist, sondern sich auch schwierig gestalten und belastend werden kann, muss nüchtern gesehen werden. Familiäre Beziehungen können auch scheitern.
Nicht zuletzt spielt für die Bedingungen des familiären Zusammenlebens eine Rolle, ob den Eltern und Kindern die dafür notwendigen materiellen Ressourcen zur Verfügung stehen. Das Kind, das von früh an durch seine Arbeit mit dazu beitragen muss, dass seine Familie überlebt, hat erheblich andere Voraussetzungen für seinen Werdegang als das Kind, dessen Zimmer mit Spielsachen zuhauf ausgestattet ist.
Ob dieses darum auch in seiner emotionalen Reifung begünstigt ist, ist allerdings nicht schon aufgrund des materiellen Wohlstands ausgemacht. Verwahrloste Kinder sind vermehrt auch in den reichen Bevölkerungsschichten anzutreffen. Darüber hinaus nimmt die Zahl der soziopathogenen Kinder und Jugendlichen, die völlig empfindungslos gegenüber der Brutalität sind, mit der sie gegen andere vorgehen, in erschreckendem Maße zu."

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.